Nz te urewera waterfall nature discoverpage detail national parks
Nz te anau mountains barton matthews4 discoverpage detail nationalparks
Nz fiordland national park dolphins barton matthews discoverpage detail nationalparks
Nz mount cook swing bridge discoverpage detail national parks
EINZIGARTIGE NATUR

Nationalparks in Neuseeland

Neuseeland ist bekannt für abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaften sowie eine einzigartige Fauna und Flora. Alle Neuseeländer sind stolz auf die Natur ihres Landes und sie tun viel, um diese zu schützen. Einen großen Beitrag dazu leisten die 13 Nationalparks, die sich über die Nord- und Südinsel verteilen. Auf mehr als 30.000 Quadratkilometern gibt es eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Wanderungen, Spaziergänge, geführte Touren oder Ausflüge - es gibt unzählige Möglichkeiten, sich diese Naturschätze während einer Neuseelandreise anzusehen.

Unsere 7 Lieblings-Nationalparks in Neuseeland

#1 Fiordland National Park

Der Fiordland National Park befindet sich im Südwesten der Südinsel. Das Paradies für Naturliebhaber steht auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes. Die beiden Fjorde Milford Sound und Doubtful Sound sind eindeutig die Highlights in der Region, wobei der abgeschieden liegende Doubtful Sound unser Favorit ist. Steil aus dem Wasser ragende Berghänge sind mit Regenwald bedeckt, Wasserfälle sprudeln über die Felsen und versteckt liegende Buchten laden zu einer Entdeckertour im Kajak ein.

Um die Schönheit des Doubtful Sounds rundum zu genießen, ist eine Bootsfahrt inkl. Übernachtung auf dem Schiff eine gute Option. Insbesondere, wer Tiere wie Delfine, Pelzrobben, Pinguine oder den frechen Kea-Vogel beobachten möchte, darf eine solche Tour nicht verpassen. Auch Wanderfreunde kommen in der Fiordland Region voll auf ihre Kosten. Drei der zehn "Great Walks of New Zealand" führen durch den Fiordland National Park: Milford, Kepler und Routeburn Track.

Tipp: Wappnen Sie sich bei einem Besuch im Fiordland National Park gegen kleine Plagegeister - Sandmücken. Sie sind zahlreich und es gibt sie schon sehr lange in der Region. Die Maori erklären sich ihren Ursprung so: Als Hine-nui-te-po (die Göttin der Unterwelt) die Fjorde der Südinsel erblickte, war sie so überwältigt von deren Schönheit, dass Sie Millionen von Sandmücken schickte, um Sie vor ungebetenen Besuchern zu bewahren.

Iconic silver fern | New Zealand nature
Overnight cruise into the Doubtful Sound | New Zealand holiday

#2 Abel Tasman National Park

Abel Tasman ist nach dem holländischen Entdecker Abel Janszoon Tasman benannt, der die Region im Jahr 1642 entdeckte. Gerne verbringen heutzutage die Neuseeländer ihre Freizeit oder Ferien hier. Viele leisten sich ein kleines Wochenend-Domizil in der Gegend. Der Abel Tasman National Park ist ein Traum für Outdoor-Aktivitäten. Ein Küstenparadies mit goldfarbenen Stränden und Felsformationen aus Granit und Marmor. Üppige Wälder säumen die Küstenlinie. Ideal für Wanderungen. Zusammen mit einem einheimischen Guide lernen Sie die reiche Artenvielfalt der Region kennen. Per Katamaran oder im Kajak geht es los. Über das kristallblaue Wasser, entlang an abgelegenen Buchten, vorbei an Inseln und abgeschiedenen Stränden. Unterwegs tauchen oft neugierige Meeresbewohner wie Robben, Pinguine und Delfine auf.

Explore the coastline of Abel Tasman | New Zealand nature

#3 Tongariro National Park

Im ältesten Nationalpark Neuseelands befindet sich das vulkanische Zentrum Neuseelands. Drei der Vulkane sind noch immer aktiv und mit ihren schneebedeckten Gipfeln gehören Tongariro, Ruapehu und Ngauruhoe zu den höchsten Bergen der Nordinsel. In der Mitte des Gebiets liegt Lake Taupo. Der riesige Kratersee entstand vor langer Zeit durch den größten Vulkanausbruch der Welt. Die wilde Lava-Landschaft der Region ist spektakulär. Eine Wanderung durch diese mondgleiche Landschaft, mit dampfenden Felsspalten und grün-leuchtenden Kraterseen, bleibt eine unvergessliche Reise-Erinnerung. Einige der schönsten Wanderrouten Neuseelands führen durch das Gebiet. Darunter die legendäre “Tongariro Alpine Crossing”-Tour mit einer Länge von 19,4 Kilometern.

Wer ein ganz besonderes Erlebnis sucht, kann die Aussicht auf die ursprüngliche Landschaft bei einem Rundflug genießen. Geführte Wanderungen führen in den Wintermonaten zu einem spektakulären Abenteuer mit Steigeisen, Eispickeln und Helm!

Hike between two active volcanoes | New Zealand active holiday
© Barton Matthews

#4 Mount Aspiring National Park

Der Mount Aspiring National Park liegt an der Südpsitze der Southern Alps, Neuseelands alpiner Berglandschaft auf der Südinsel. Ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Ein Eldorado für Outdoor-Aktivitäten zwischen alpinen Seen, hoch aufragenden Bergen, tiefen Tälern und spektakulären Gletschern.

Ein Helikopterflug bietet die Möglichkeit, diese Traumlandschaft aus der Vogelperspektive zu betrachten. Einen ganz besonderen Tagesausflug bietet diese Tour: Zuerst genießen Sie bei einem Rundflug den Blick aus der Luft auf Berge und Eis. Nach der Landung im abgelegenen Siberia Valley geht es nach einer dreistündigen Wanderung im Jetboot weiter. Rasant über das eisblaue Gletscherwasser auf dem Makarora und Wilkin River.

Scenic helicopter flight | New Zealand holiday

"In unseren Flitterwochen hatten mein Mann und ich das Glück, Mt. Aspiring National Park und das Siberia Valley bei einem Ausflug mit einem lokalen Touranbieter zu erleben. Es wurde einer der unvergesslichsten Tage meines Lebens. Natur und Vielfalt der Region haben uns nachhaltig beeindruckt und ich kann diese Tour nur mehr als empfehlen."

Produktmanagerin Brooke

Starten Sie Ihre Reiseplanung

Erleben Sie Neuseeland, wie es die Einheimischen lieben

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihre individuelle Neuseeland Rundreise erhalten Sie von unseren Reiseexperten bei einem kostenlosen Online USA-Ländervortrag.

#5 Arthur's Pass National Park

Der Arthur’s Pass National Park verbindet die Stadt Christchurch auf einer der landschaftlich spektakulärsten Fahrten der Südinsel über den 924 Meter hohen Arthur’s Pass mit der wilden Westküste. Die Straße führt über Brücken und Viadukte hinweg zu den höchsten Gipfeln der Southern Alps und passiert dabei immer wieder Wasserfälle. Alternativ bringt der TranzAlpine Train Besucher von Christchurch aus in die Region. Eine tolle Zugfahrt durch die Berge! Die grandiose hochalpine Landschaft lockt mit einem Mekka für Kletterer, Wanderer und Mountain Biker. Arthur's Pass Village ist der Ausgangspunkt für viele Wanderungen durch den Nationalpark. Dazu gehören der Bealey Spur Track, Avalanche Peak und der Devil's Punchbowl Waterfall. Achtung beim Picknick! Gerne kommt der freche olivgrüne neuseeländische Papagei vorbei, um sich etwas zu stibitzen. Keas sind die einzige Papageienart der Welt, die in alpiner Bergwelt zu Hause ist. Die Vögel sind äußerst intelligent.

Stunning views on Arthur's Pass | New Zealand nature

#6 Aoraki/ Mount Cook National Park

Die Landschaft des Mount Cook National Park wird immer wieder als atemberaubend beschrieben. Wir finden - zurecht! Das Gebiet um Neuseelands höchsten Berg und längsten Gletscher ist ein Paradies für Wanderer, Bergsteiger und Skifahrer. Die unberührte Naturkulisse fasziniert mit schneebedeckten Gipfeln und türkisblauen Bergseen. Mount Cook ist mit 3754 Metern das ersehnte Ziel vieler Bergsteiger. Der Tasman-Gletscher ist 27 Kilometer lang und bietet viele Möglichkeiten für atemberaubende Touren. Die Region liegt weit entfernt von künstlichen Lichtquellen, weshalb wir die hier angebotenen Sternbeobachtungs-Touren sehr empfehlen können.

"Ich bin ein großer Fan von Rundflügen! Ob ein Flug über den Lake Tekapo oder Mount Cook, ein Helikopterflug über den Franz Josef und Fox Gletscher oder ein Flug zum Cape Reinga - es ist immer etwas Besonderes, die natürliche Schönheit Neuseelands aus der Vogelperspektive zu sehen."

Nicole, Reisespezialistin
Scenic helicopter flight | New Zealand holiday
© Jimmy Nelson

#7 Whanganui National Park

Dieser Nationalpark ist ein Highlight auf der Nordinsel. Der 290 Kilometer lange, gleichnamige Whanganui River eignet sich perfekt für Paddeltouren mit dem Kajak oder Kanu. Damit erkunden Sie auch am besten die Abschnitte, die durch enge Schluchten mit mystischen Wäldern aus riesigen Baumfarnen führen. Erkunden lässt sich die Region auch sehr gut zu Fuß. Dabei liegt es ganz bei Ihnen, ob Sie nur einen langen Spaziergang zur “Bridge of Nowhere” oder eine mehrtägige Wandertour unternehmen möchten. Vogel-Liebhaber beobachten im Whanganui National Park den nachtaktiven Kiwi und zahlreiche einheimische Vogelarten.

Canoe the length of Whanganui River

Nützliche Reiseinformationen

Mehr von Neuseeland entdecken

HANDVERLESEN, KLEIN & PERSÖNLICH

Unterkünfte in Neuseeland

TravelEssence steht für individuelle und authentische Erlebnisse in Neuseeland. Das spiegeln auch unsere… Mehr lesen

Zu einer unvergesslichen Neuseeland Rundreise gehören auch einzigartige Aktivitäten und Erlebnisse. Tauchen Sie… Mehr lesen

Ihre perfekte Down Under Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen Urlaub in Australien oder Neuseeland erhalten Sie von unseren Reiseexperten oder bei einem kostenlosen Ländervortrag.