Neuseeland Fiordland Nationalpark
Neuseeland Fiordland Nationalpark
Neuseeland Fiordland Nationalpark
Entdecken Sie ein maritimes Naturparadies

Fiordland Nationalpark

Der Fiordland National Park ist ein unvergleichbares, über eine Million Hektar großes Naturparadies auf Neuseelands Südinsel. Aufgrund seiner einzigartigen Flora und Fauna, besonderer Geologie, und riesigen, schier undurchdringlichen Wäldern, gehört er offiziell zum UNESCO-Weltnaturerbe. Gleiten Sie mit dem Kajak über das stille Wasser des Doubtful Sounds, um die wahre Wildnis Neuseelands zu spüren, oder genießen Sie die alpine Landschaft, die glasklaren Flüsse und den dichten Regenwald auf einer Wanderung auf dem weltberühmten Milford Track.


Abendstimmung im Milford Sound
Magische Abendstimmung im Milford Sound
Der Fiordland Nationalpark. Berggipfel mit Fjorden und Wiesen.
Beeindruckende Felsformationen im Fiordland Nationalpark

Entdecken Sie das Fiordland

Den Māori-Legenden zufolge wurde der Nationalpark von Halbgott Tuterakiwhanoa geschaffen. Er arbeitete die zerklüfteten Felsformationen aus formlosem Gestein heraus. Die Māori nennen Fiordland Ata Whenua oder Schattenland. Ein Ort mit hoch aufragenden Gipfeln und Tälern, der mit Licht und Schatten im stetigen Wechsel eine Aura von Mystik und Magie ausstrahlt.

100 Millionen alte Landschaften

Vor etwa 100 Millionen Jahren begannen die Gletscher, die Landschaft des Fiordland-Nationalparks zu formen. Sie bahnten sich ihren Weg zum Meer und schufen dabei Seen, hohe Gipfel wie den Mitre Peak und die steilen Fjorde, für die Fiordland berühmt ist. Das Ergebnis: Einzigartige Natur, und einer der wenigen Orte der Erde, an dem Fjorde zu finden sind.

Besuchen Sie die fantastischen Fjorde

Beim Thema Fjorde wandern unsere Gedanken oft automatisch nach Norwegen. Doch auch Neuseeland überzeugt mit diesen dramatischen Meeresarmen. Wo die norwegischen Exemplare mit ihrer schieren Länge beeindrucken, kommt bei Neuseeland die einzigartige Flora und Fauna hinzu. Im Fiordland Nationalpark sehen Sie die dramatischen Landschaften einer ganz anderen Welt, die sich in völliger Isolation entwickelt hat. Neuseeland ist seit so langer Zeit geografisch isoliert, dass die Pflanzen- und Tierwelt absolut einzigartig ist.


Highlights


Der Fiordland National Park beherbergt einige der besten Wanderwege des Landes. Genießen Sie Entschleunigung pur und atemberaubende Aussichten auf dem Milford, Kepler oder Routeburn Track. Sie wandern durch spektakuläre Landschaften, entdecken den ursprünglichen neuseeländischen Regenwald und sehen wunderschöne Wasserfälle.

Flora und Fauna

Klar dominiert wird der Park von seinen vielen, wunderschönen Fjorden. Zusätzlich gibt es hunderte Seen im Nationalpark zu entdecken, darunter auch der tiefste Neuseelands, Lake Haruoko. Auch die Geologie des Fiordland Nationalparks ist etwas Besonderes. Die Landschaft besteht aus einigen der ältesten Gesteine Neuseelands, wie Schiefer und Gneis, aber auch vulkanischem Gestein, wie Granit. Dadurch, dass die Fjordgebiete überflutet wurden, gibt es auch Kalkstein und Schlammstein in der Landschaft.

Entlang der Seen und Bäche vom Fiordland können Sie Gelbkappensittiche, Gelbkopfsittiche, Krickenten, blaue Enten und Haubentaucher sowie Langschwanzfledermäuse entdecken. Auf den höher gelegenen Straßen, wie dem Milford Highway, haben Sie vielleicht die Gelegenheit, den einheimischen Bergpapagei Kea zu beobachten. In den Stuart Mountains leben zudem etwa 160 Takahe, flugunfähige Alpenvögel, die einige Zeit als ausgestorben galten.

Malerische Aussichten aus dem Autofenster

Der Fiordland-Nationalpark ist das ideale Ziel für einen Road Trip. Eine der landschaftlich reizvollsten Strecken ganz Neuseelands ist die Straße zwischen Te Anau und Milford Sound. Te Anau ist die nächstgelegene Stadt zum Milford Sound und beliebt als Übernachtungsort und Startpunkt zum Park und dem Milford Sound. Hier können Sie Ihre Reise entspannt beginnen. Nehmen Sie sich Zeit für die 118 Kilometer lange Fahrt – es gibt unglaubliche Dinge auf dem Weg zu sehen und zu entdecken!

Einzigartige Erlebnisse abseits der ausgetretenen Pfade

Am südlichen Ende des Nationalparks warten zahlreiche Erlebnisse für Abenteuerlustige. Unsere Empfehlung: Machen Sie eine Jetboot-Fahrt auf dem kristallklaren Wasser des Waiau River, bis hinunter zum atemberaubenden Lake Manapouri. Ein absolutes Muss, vor allem für Mittelerde-Fans. Der Waiau River dient in Herr der Ringe als Kulisse für den Fluss Anduin. Auch ein ganz besonderes Erlebnis ist ein Tauchgang im Milford Sound. Das dunkle Süßwasser beherbergt Korallen und Fischarten, die sonst nur in der Tiefsee zu finden sind.

Prächtige Vogelpopulation im Fiordland Nationalpark
Vögel fühlen sich im Fiordland Nationalpark besonders wohl
© Barton Matthews
Neuseeland Fiordland Nationalpark
Einer von vielen schönen Seen: der Lake Marion

Aktivitäten

Neuseelands Great Walks

Wussten Sie, dass Fiordland die Heimat von drei der “Great Walks" Neuseelands ist? Die dürfen für Wanderbegeisterte auf dieser Reise nicht fehlen. Der Milford Track, der Kepler Track und der Routeburn Track schlängeln sich alle durch diesen unglaublichen Nationalpark. Für diese mehrtägigen Wanderungen ist ein gewisses Maß an Fitness und Vorbereitung erforderlich. Ein Netzwerk von Hütten, wie die Clinton Huts und die Mintaro Huts auf dem Milford Track, bieten Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Weg. Ideal, um Mitwanderer kennenzulernen! Oder bringen Sie ihr Zelt mit und verbringen Sie die Nacht an der frischen Luft in Nähe der Hütten.

Reisetipp: Buchen Sie die Hütten rechtzeitig, sie sind schnell ausgebucht.

Tageswanderungen

Sie haben nur wenig Zeit, oder eine mehrtägige Wanderungen ist ein bisschen zu ambitioniert für Sie? Kein Problem. Der Fiordland-Nationalpark hat zahlreiche Tageswanderungen in Petto. Key Summit, Gertrude Saddle und Luxmore Summit sind allesamt wunderbare Tageswanderungen, bei denen Sie diese wundervolle Landschaft in vollsten Zügen genießen können. Die Wanderung zum Lake Marian belohnt mit einem eiskalten Bad.



Glücksmomente auf dem Routeburn Track
Fantastische Aussichten auf dem Routeburn Track
Spielende Seehunde im Fiordland Nationalpark
Beobachten Sie die maritimen Tiere des Parks bei Ihrer Wanderung im Fiordland

Erleben Sie die Fjorde vom Wasser aus

Eine Bootsfahrt durch den Nationalpark bietet Ihnen einen unübertrefflichen Blick auf die dramatische Landschaft. Nur vom Wasser aus können Sie die unglaubliche Größe dieses magischen Ortes wirklich erfassen. Fahren Sie mit dem Boot am Fuße dieser imposanten Bergketten und lassen Sie sich von den himmelhohen Gipfeln verzaubern.

Die Landschaft des Fiordland-Nationalpark mutet an, als wäre Sie aus einer anderen Welt. Bei einer Reise mit dem Boot durch den Milford oder Doubtful Sound fühlen Sie sich, als würden Sie in ein anderes Universum übertreten. Ein Ort voll mystischer Stille und faszinierender Natur. Lassen Sie sich verzaubern!

Mit dem Kayak durch die Fjorde

Eine weitere magische Erfahrung ist er Erkundung der Fjorde mit dem Kajak. Gleiten Sie bei Sonnenaufgang durch das stille Wasser und lassen Sie sich von den rosa Farbtönen des Himmels verzaubern.

Spüren Sie den Nebel der Wasserfälle, die von den bewaldeten Bergen herabstürzen. Und mit etwas Glück begegnen Sie auf Ihrer Tour wilden Tieren wie Pinguinen, Robben und Delfinen.

Rundflüge

Erleben Sie einen Rundflug über den Fiordland-Nationalpark, um die schiere Weite und Schönheit des Parks zu genießen. Die Flüge starten in Te Anau oder Milford Sound und bieten Ihnen fantastische Blicke auf Wasserfälle, Seen und Wälder. Entdecken Sie das wilde und unberührte Gebiet aus 14 Fjorden aus der Vogelperspektive.

Landen Sie auf dem Meer

Ein einzigartiges Flugerlebnis bietet Ihnen das Wasserflugzeug von Wings and Water. Sie erhalten eine spektakuläre Aussicht aus der Luft, und beenden Ihre Tour mit einer spannenden Meereslandung auf dem Doubtful Sound.

Neuseeland Fiordland Nationalpark
Magische Momente bei Kajaktouren im Doubtful Sound
Vogelperspektive beim Rundflug über den Milford Sound
Unvergessliche Ausblicke beim Rundflug über den Fiordland Nationalpark

Milford Sound

Der 16 Kilometer lange Milford Sound wurde von Rudyard Kipling als das achte Weltwunder bezeichnet und ist einer der beeindruckendsten Orte von Neuseelands Südinsel. Dieser magische Ort ist bekannt für den hoch aufragenden Mitre Peak und die Wasserfälle Stirling und Bowen, die an seinen Hängen hinabstürzen. Wir empfehlen Ihnen, hier eine Übernachtung einzuplanen: Wenn alle Touristenbusse abfahren, haben Sie den ganzen Ort für sich alleine. Das Gefühl der Abgeschiedenheit an einem der wildesten Orte der Südinsel ist überwältigend. Das Städtchen Te Anau ist der ideale Ausgangspunkt für eine Tour in den Milford Sound.

Reisetipp: Denken Sie daran, dass es keine Geschäfte oder WIFI gibt. In der Milford Sound Lodge finden Sie ein Café.


Der neuseeländische Fjord Milford Sound. Bergketten im Hintergrund, auf dem blauen Wasser fährt ein Boot.
Einfach atemberaubend: Die Landschaft des Milford Sound
Freundesgruppe beim Wandern durch den Milford Sound
Wandern im Milford Sound ist ein Traum
© TravelEssence

Doubtful Sound

Der Doubtful Sound, der manchmal auch als "Sound of Silence" bezeichnet wird, ist mit 421 Metern und einer Länge von 40 Kilometern der tiefste und zweitgrößte der neuseeländischen Fjorde. Der Doubtful Sound hat einige spektakuläre Wasserfälle zu bieten, vor allem in den feuchteren Jahreszeiten, wenn die Berghänge in voller Blüte stehen. Die Browne Falls stürzen 619 Meter in die Tiefe. Bei Deep Cove beeindrucken die 220 Meter hohen Helena Falls.

Packen Sie unbedingt Insektenschutzmittel ein, denn Sandmücken sind in den Fjorden legendär. Hierzu gibt es sogar eine lokale Legende: Hine-nui-te-po (die Göttin der Unterwelt), soll die Fjorde für zu schön gehalten haben, als dass Menschen sie berühren dürften. Darum ließ Sie Millionen von Sandfliegen frei, die alle verjagen sollten, die es versuchen.

nz doubtful sound kea wildlife
Der freche Kea-Papagei fühlt sich wohl im Doubtful Sound
Neuseeland Doubtful Sound
Genießen Sie atemberaubende Landschaften

Startpunkt und beste Reisezeit

Wenn Sie zum Fiordland National Park mit dem Auto anreisen, können Sie dabei die wunderschöne Scenic Southern Route erleben. Sie windet sich ungefähr 120 Kilometer an zahlreichen Aussichtspunkten und malerischen Raststellen entlang, während die gewaltige Landschaft stetig neue Höhepunkte zeigt. Es empfiehlt sich auf jeden Fall die Kamera mitzunehmen, da bei jedem Wetter beeindruckende Aufnahmen gelingen.

Zugang zur Straße haben Sie über den Lake Manapouri und über Te Anau. Von Te Anau können Sie den Park aber auch per Boot oder mit dem Flugzeug erreichen.

Am besten besuchen Sie den Fiordland Nationalpark zwischen Ende Oktober und April. Die neuseeländischen Sommermonate eignen sich bestens für die vielen wunderschönen Wanderungen, da sich das Wetter meist beständig hält.

MAßGESCHNEIDERTE NEUSEELANDREISEN

Die beste Reisezeit

Neuseeland fasziniert und begeistert, ganz unabhängig vom Zeitpunkt Ihrer Reise. Frühling, Sommer, Herbst oder… Mehr lesen

HANDVERLESEN, KLEIN & PERSÖNLICH

Unterkünfte in Neuseeland

TravelEssence steht für individuelle und authentische Erlebnisse in Neuseeland. Das spiegeln auch unsere… Mehr lesen

Neuseeland ist bekannt für abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaften sowie eine einzigartige Fauna und… Mehr lesen

IHRE MAßGESCHNEIDERTE RUNDREISE ZU ZWEIT

So viel Zeit sollte sein

Sicherlich möchten Sie bei Ihrer Reise nach Neuseeland so viel wie möglich vom Land sehen. Wir empfehlen… Mehr lesen

Ihre perfekte Down Under Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen Urlaub in Australien oder Neuseeland erhalten Sie von unseren Reiseexperten bei einem kostenlosen Ländervortrag.