neuseeland Aoraki Mount Cook National Park Canterbury Eis Berge
neuseeland Aoraki Mount Cook National Park Sonnenuntergang
Entdecken Sie die vielfältige Schönheit der Natur

Mount Cook Nationalpark

Der Mount Cook Nationalpark, auch Aoraki Nationalpark genannt, heißt Sie auf der Südinsel Neuseelands willkommen mit dramatischer Naturschönheit. Es ist der Park der Superlative: Hier finden Sie den höchsten Berg Neuseelands, die längsten Gletscher und wohl die am hellsten strahlenden Sterne ganz Neuseelands. Entdecken Sie ewigen Schnee und kristallklare Bergseen in diesem schroffen Paradies.

Wandern Sie bei Sonnenaufgang auf dem Hooker Valley Track, um atemberaubende Aussichten zu genießen, beobachten Sie den Sternenhimmel im einzigen Dark Sky Reserve der südlichen Hemisphäre oder versuchen Sie es mit Heli-Skiing auf dem Tasman Glacier, dem längsten Gletscher Neuseelands.

Weiße Bergblumen blühen auf Wiese vor verschneiten Gipfeln in Südalpen Neuseelands
Der Mount Cook Nationalpark bietet spektakuläre Natur
Eine Gletscher Wanderung auf dem Mount Cook in Neuseeland
Genießen Sie die eisigen Weiten des Gebiets
© TravelEssence

Lage & Geschichte

Der Aoraki / Mount Cook Nationalpark liegt auf der Südinsel Neuseelands, etwa zwei Stunden von der Stadt Lake Tekapo entfernt. Benannt ist der nach dem höchsten Berg der Südinsel, dem Mount Cook. 3.724 Meter hoch ragt er in den Himmel, sein Gipfel ist oft hinter Wolken verborgen. Daher stammt auch der Name den die Maori dem Berg gegeben haben: Aoraki, was so viel wie "Wolkendurchstecher" bedeutet.

Ein eisiges Paradies

Der Mount Cook wurde erstmals 1894 von den Neuseeländern Fyfe, Graham und Clarke bestiegen und stellt auch heute noch eine Herausforderung für Bergsteiger dar. Die Route nach oben ist lang und sportlich anspruchsvoll. Ein großes Maß an Geschicklichkeit, Fitness und Erfahrung ist für eine Besteigung unbedingt erforderlich. Neuseelands wohl berühmtester Bergsteiger, Sir Edmund Hillary, übte hier vor seiner Erstbesteigung des Mount Everest.

Der Aoraki / Mount Cook Nationalpark erstreckt sich über 722 Quadratkilometer auf der Südinsel. 19 Gipfel ragen hier in den Himmel, ebenso finden Sie acht der zwölf größten Gletscher Neuseelands im Park. Der größte und bekannteste ist der 27 Kilometer lange Tasman Gletscher. Die Eismassen bedecken 40 % der Fläche des Nationalparks. Ein Drittel des gesamten Gebietes ist permanent mit Schnee und Eis bedeckt.

Mount Cook Village

Mount Cook Village und die Bergregion des Aoraki / Mount Cook Nationalpark sind über den Highway 80 zu erreichen. Er verläuft größtenteils entlang des Lake Pukaki, einer landschaftlich reizvollen Strecke durch eine atemberaubend schöne Gegend mit Blick auf die Berge in der Ferne. Die nächstgelegene Stadt ist Twizel am Highway 8. Queenstown erreichen Sie ebenfalls über den Highway 8 und zusätzlich über den Highway 6.

Der Ausgangspunkt für die Erkundung der Gegend ist Mount Cook Village. Setzen Sie sich auf die Terrasse des Hermitage Hotels, eines der berühmtesten Hotels Neuseelands, und genießen Sie die herrliche Aussicht. Oder verweilen Sie im nahe gelegenen Besucherzentrum, wo Sie alle notwendigen Informationen über Geologie, Flora und Fauna, Wetter und Umwelt erhalten.

Neuseeland Aoraki/Mount Cook
Atemberaubende Ausblicke aus dem Helikopter über dem Mount Cook
Ein malerischer Helikopter Rundflug mit Landung auf einem Gletscher.
Surreal: Helikopter-Landung auf einem Gletscher

Flora und Fauna

Die Höhenlage des Aoraki / Mount Cook Nationalpark bringt eine einzigartige Pflanzenwelt hervor. Bäume werden Sie hier wenige finden, dafür ist das kühle Klima aber perfekt für zahlreiche alpine Pflanzenarten, die normalerweise von November bis Februar ihre volle Pracht entfalten. Ein besonderes Wahrzeichen des Parks ist die Mount Cook Buttercup, die weltweit größte Butterblume. Sie entdecken ein ganzes Blütenmeer hinter der zweiten Brücke des Hooker Valley Tracks. Blaue Bergseen spiegeln die Gipfel des Parks in ihrem glasklaren Wasser wieder.

Entdecken Sie exotische Vögel

Der Mount Cook / Aoraki Nationalpark ist bekannt für die große Vielfalt an Vogelarten, die in diesen Höhen leben. Entdecken Sie rund vierzig verschiedene Vögel, darunter die faszinierenden Fächerschwänze, Pawakawaka, Tauben und den Neuseeland-Kuckuckskauz, auch Ruru genannt. Außerdem können Sie Neuseelands beliebten Singvogel, den Pipit, entdecken. Mit dem Fernglas ergattern Sie vielleicht auch einen Blick auf den winzigen Felsen-Zaunkönig, den einzigen alpinen Vogel, der den Winter in den natürlichen Felsenpools verbringt.

Der freche Kea und seine Streiche

Der unangefochtene gefiederte Star des Parks ist der Kea, der einzige Alpen-Papagei der Welt. Obwohl er vom Aussterben bedroht ist, lässt er sich im Mount Cook / Aoraki Nationalpark an vielen Stellen beobachten. Besonders am Kea Point kann man Exemplare des drolligen Papageis entdecken. Machen Sie sich auf Spaß gefasst, wenn Sie dem lustigen Bergpapagei begegnen. Sie sind für ihre frechen Streiche bekannt – passen Sie gut auf Ihre Habseligkeiten auf, oder der Kea könnte Sie stibitzen!

Neuseeland Kea Vogel Südinsel
Der Kea spielt gerne einmal Streiche
© Pablo Heimplatz
Blick auf den Mount Cook in Canterbury
Zwischen Schnee und Eis blitzt auch einiges Grün hervor
© TravelEssence

Wandern & Bergsteigen

Unter Bergsteigern gilt der Mount Cook / Aoraki Nationalpark als bestes Klettergebiet Australasiens, aber auch Wanderer haben hier fantastische Möglichkeiten, die wunderschöne Landschaft zu erkunden. Im Park befinden sich zahlreiche Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade. Es gibt für jeden den perfekten Weg, die natürliche Schönheit des Parks zu genießen.

Wer sich für eine mehrtägige Tour entscheidet, kann in einer Hütte übernachten. Insgesamt gibt es 19 von ihnen in der Gegend. Insbesondere wenn Sie eine längere Reise planen, ist es wichtig, dass Sie das Besucherzentrum über Ihre Pläne informieren.

Kea Point Track

Der Kea Point Track ist ein wunderschön-gewundener Weg der Sie zum Aussichtspunkt des Mueller Gletschers führt. Auf diesem Weg geht es auf einer Strecke von etwa zwei Kilometern 180 Meter leicht bergauf. Ein entspannter Weg, geeignet für die ganze Familie. Genießen Sie fantastische Ausblicke auf das Hooker Valley, den Mueller Glacier Lake, Mount Sefton, The Footstool und natürlich Mount Cook! In den wärmeren Monaten ist der Weg gesäumt von farbenfrohen Bergblumen.

Hooker Valley Track

Für viele ist der Hooker Valley Track die schönste, kurze Wanderung im ganzen Nationalpark. Erleben Sie grandiose Aussichten von den berühmten drei Hängebrücken, die es zu überqueren gilt. Sie werden atemberaubende Blicke auf den Mueller Lake, den Mount Sefton und den Mueller Glacier in der Ferne erhalten. Am Ende des Weges liegt der Hooker Lake, für den sich die 1,5-stündige Wanderung lohnt. In den Wintermonaten kann man hier zahlreiche Eisberge im See treiben sehen. Unser Tipp: Starten Sie Ihre Wanderung früh morgens, um den Sonnenaufgang über den Southern Alps zu erleben.

Mueller Hut Route

Die Mueller Hut Route ist eine der beliebtesten Wanderungen im Mount Cook / Aoraki Nationalpark. Sie führt über zehn Kilometer steil hoch hinaus über die Sealy Tarns bis zur Mueller Hut. Auf dem Weg haben Sie fantastische Ausblicke auf das Hooker Valley und den Mount Cook. In der Mueller Hut können Sie dann ihr Nachtlager aufschlagen und am nächsten Tag die Strecke zurückwandern. Aufgrund der vielen Höhenmeter, die Sie zurücklegen werden, ist die Mueller Hut Route nur für erfahrene Wanderer mit guter Kondition geeignet.

Menschen wandern über den Steg des Hooker Valley Track
Im Hooker Valley können Sie atemberaubende Aussichten genießen
© Miles Holden
Menschen wandern über Steg im Hooker Valley
Die zahlreichen Wanderwege sind der ideale Weg, den Nationalpark zu erkunden
© Tourism New Zealand

Weitere Highlights

Aussichtsflüge und Heli-Skiing

Sie wollen die hohen Gipfel und Gletscher im Mount Cook Nationalpark aus nächster Nähe erleben, können aber auf die anstrengende Wanderung hinauf gut verzichten? Dann ist ein Helikopterflug genau das Richtige für Sie. Bekommen Sie aus der Höhe einen einmaligen Blick über den Mount Cook / Aoraki Nationalpark, und landen Sie vielleicht sogar auf einem Gletscher! Abenteuerlich, aber bequem.

Für alle, die trotzdem den Nervenkitzel suchen, bietet sich Heli-Skiing an. Skifahren ist auf dem Tasman Glacier von Mitte Juli bis Mitte Oktober möglich. Diese unberührte Piste ist nur per Flugzeug oder Hubschrauber zu erreichen – ein einmaliges Erlebnis.

"Ob ein Flug über den Lake Tekapo oder über den Franz-Josef- und den Fox-Gletscher - es ist immer etwas Besonderes, den Park aus der Vogelperspektive zu erleben."

Nicole, Reisespezialistin

Sternenbeobachtung

Die Nacht unter dem Sternenhimmel zu verbringen, bekommt im Mount Cook Nationalpark eine ganz neue Bedeutung. Er ist Teil des Aoraki Mackenzie Dark Sky Reserve, einer 4.300 Kilometer langen Region, die vor künstlicher Lichtverschmutzung geschützt ist. Damit ist es das einzige Dark Sky Reserve der südlichen Hemisphäre. Das dient vor allem dem Mount John Observatorium, das damit ohne Lichtverschmutzung ins All schauen kann, aber auch Sie profitieren davon: Nirgendwo auf der Südinsel gibt es einen so sternenklaren Himmel. Schauen Sie, ob Sie eine Sternschnuppe entdecken!

Beste Reisezeit

Im Frühling und Sommer, von Oktober bis April, erkunden Sie am besten die ausgezeichneten Wanderrouten des Parks. Von Dezember bis März entfaltet sich in den Bergen die Wildblumen-Pracht, ein wunderschöner Anblick mit betörendem Duft. Generell kann der Park das ganze Jahr besucht werden, insbesondere in den Wintermonaten sollten Sie aber alpine Erfahrung haben, um den Park zu bewandern, auf Grund von Lawinengefahr und hohen Schneefällen.

Mehr entdecken

Zu einer unvergesslichen Neuseeland Rundreise gehören auch einzigartige Aktivitäten und Erlebnisse. Tauchen Sie… Mehr lesen

Vielfältige Kultur und Naturerlebnisse

Die Regionen Neuseelands

Neuseeland ist ein relativ kleines Land, bietet dafür aber umso mehr Vielfalt an Natur und möglichen Aktivitäten,… Mehr lesen

Erleben Sie NEUSEELAND ZU JEDER JAHRESZEIT

Wann ist die beste Reisezeit für Neuseeland?

Die beste Reisezeit für Neuseeland ist: zu jeder Jahreszeit. Nord- und Südinsel bieten sowohl im Frühling, Sommer,… Mehr lesen

NEUSEELAND RUNDREISEN

Ihr komfortabler Mietwagen

Starten Sie zu einer ganz individuellen Neuseeland Mietwagenreise. Sehen Sie das Land mit Ihren eigenen Augen,… Mehr lesen

Ihre perfekte Down Under Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen Urlaub in Australien oder Neuseeland erhalten Sie von unseren Reiseexperten bei einem kostenlosen Ländervortrag.