Neuseeland Paparoa Nationalpark
Neuseeland Paparoa Nationalpark
Erkunden Sie die natürliche Schönheit der Pancake Rocks

Paparoa Nationalpark

Entdecken Sie die einzigartigen Pancake Rocks in einem wunderbar vielfältigen Nationalpark. Üppige Wälder, Kalksteinhöhlen und Canyons erleben Sie auf dem Gelände des Paparoa Nationalparks an der Westküste der Südinsel. Er erstreckt sich vom Meer bis zu den zerklüfteten, eisbedeckten Paparoa Mountains im Landesinneren. Auf einer Fläche, so groß wie Deutschland und Österreich zusammen, entdecken Sie nicht nur die vielfältige Landschaft. Auch einheimische Pflanzen und Tiere machen den Park zu einem besonderen Erlebnis.

Highlights

Wandern

Am besten erkunden Sie den Park auf dem historischen Inland Pack Track. Auf dieser Route können Sie einige der besonderen Orte des Parks entdecken. Ein unvergessliches Erlebnis ist das Zelten unter einem natürlichen Felsüberhang, dem Ballroom Overhang, den Sie innerhalb von zwei Stunden erreichen.

Beim Wandern durch die vielfältige Landschaft begegnen Sie vielen bunten und anmutigen Vögeln. Der weiße Glockenvogel, Tuis oder der Nacht-Papagei kreuzen zwitschernd Ihren Weg. Durch die Westküste und die Gipfel der Paparoa Ranges herrschen unterschiedliche Temperaturen im Park. Einige Vogelarten ziehen deshalb im Winter in die tiefer gelegenen Wälder, wo es wärmer ist.

Steht Ihnen der Sinn nach Wasser und Dschungel-Feeling, dann wandern Sie den zweistündigen Pororari River Track. Riesige, mit Lianen bewachsenen Ratat-Bäume säumen Ihren Weg entlang des Pororari-Flusses und die Tuis in den Lüften intensivieren das Urwald-Gefühl.

Wasser- und Strandaktivitäten

Möchten Sie das Wasser hautnah erleben, empfiehlt sich eine Kajaktour auf dem Pororari River oder das Eintauchen in die Unterwelt beim Canyoning. Die Fox River Caves eignen sich dafür ausgezeichnet. Möchten Sie lieber am Land bleiben, aber den Seeblick genießen, können Sie einen Ausritt am Flussufer wagen.

Abenteuerliche Unternehmungen im Paparoa Nationalpark
Genießen Sie die Landschaft bei einem Flussabenteuer
Höhlenerkundung im Paparoa Nationalpark
Höhlenerkundung im Paparoa Nationalpark

Pancake Rocks

Ja, Sie haben richtig gelesen: Pfannkuchenfelsen! Die Hauptattraktion des Parks sind die Pancake Rocks und Blowholes von Punakaiki. Über Jahrhunderte hinweg formten Wind und Wellen die bizarren Formen in das weiche Sedimentgestein. Die Blowholes sind am spektakulärsten, wenn ein starker Westwind auf die Springflut trifft.

Entdecken Sie die Landschaft auf dem Pancake Rocks and Blowholes Walk, für den Sie maximal 45 Minuten brauchen. Der Weg beginnt ebenerdig und gerade. Immer wieder finden Sie Tafeln mit interessanten Informationen zur Gegend und Geologie der Pancake Rocks. Über in die Felswände gehauene Treppen erreichen Sie schließlich die natürliche Kalksteinbrücke und den Surge Pool. Halten Sie Ihre Kameras bereit, der Anblick ist fantastisch!

Startpunkt

Die kleine Gemeinde Punakaiki ist Teil des Paparoa Nationalparks und eignet sich bestens für den Start in das Naturabenteuer. Die Stadt erreichen Sie über verschiedene Autobahnen. Starten Sie von Nelson aus, benötigen Sie ungefähr 5 Stunden, von Christchurch aus sind es 6.

Beste Reisezeit

Das Wetter im Park ist wechselhaft, weshalb Sie sich auf verschiedene Wetterbedingungen vorbereiten sollten. Am besten haben Sie warme und wasserdichte Kleidung im Gepäck. Vom Sommer bis in den frühen Herbst ist das Wetter allerdings meist beständig mild und sonnig, weshalb es sich empfiehlt in dieser Zeit zu reisen.

Zurück zur Übersicht

Ihre perfekte Down Under Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen Urlaub in Australien oder Neuseeland erhalten Sie von unseren Reiseexperten oder bei einem kostenlosen Ländervortrag.