Uluru-Kata Tjuta Nationalpark

Australien | Uluru-Kata Tjuta National Park | TravelEssence

Uluru (Ayers Rock)

Der riesige Sandsteinmonolith Uluru, der sich über eine unendlich weite, mit roter Erde bedeckte und völlig flache Wüstenlandschaft erhebt, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Australiens, ein Highlight, das Sie auf Ihrer Reise in Australien nicht verpassen sollten. Mindestens 600 Millionen alt ist Uluru, 348 Meter hoch, 9,4 Kilometer im Umfang und einer der größten freistehenden Felsen der Welt. Tatsächlich ist das, was man sieht, nur die "Spitze des Eisbergs": der weitaus größere Teil des Riesen liegt tief in der Erde verborgen. Sicherlich kennen Sie bereits viele Bilder des Uluru, aber wenn Sie diesem majestätischen Koloss persönlich gegenüber stehen, werden Sie seine Energie spüren und tief beeindruckt sein.

Uluru ist von großer spiritueller und kultureller Bedeutung für die Aborigines, die hier seit mindestens 10.000 Jahren leben. Sie besitzen den Felsen und das umliegende Land. In ihren Schöpfungsmythen war die Welt in ihren Anfängen formlos und leer. Mit der Ankunft ihrer Ahnen an genau diesem Ort änderte sich das: Sie prägten die Landschaft mit ihren Formen, Farben und Vegetation. Kein Wunder, dass Uluru ein heiliger Ort für das Volk der Anangu ist, das sich in Zusammenarbeit mit der australischen Regierung um die Verwaltung der Region kümmert. Das Besondere am Uluru sind die Farben: dunkelrot bei Sonnenaufgang über orange bis violett und grau später am Tag.

Eine gute Alternative zum Aufstieg auf den heiligen Berg ist ein geführter oder unbegleiteter Spaziergang am Fuße des Felsens. Hierbei können Sie seltsam geformte Schluchten, Höhlen, Felsenbecken und Felsmalereien entdecken. Für eine Wanderung um den gesamten Felsen sollten Sie sich etwa 4 Stunden Zeit nehmen und etwas Proviant und Trinkwasser im Rucksack dabei haben.

  • Reiserouten Australien: Zum Uluru im Northern Territory
    Reiserouten Australien: Zum Uluru im Northern Territory
  • Australien: Kata Tjutas im Red Centre
    Australien: Kata Tjutas im Red Centre
  • Australien: Northern Territory - Kata Tjutas / The Olgas
    Australien: Northern Territory - Kata Tjutas / The Olgas

Kata Tjuta (The Olgas)

Der Komplex von 36 kuppelförmigen Felsen, die durch kleine Schluchten und Täler voneinander getrennt sind, liegt 57 Kilometer westlich des Uluru. Der Name bedeutet in der Sprache der Aborigines "viele Köpfe". Wissenschaftler nehmen an, dass Kata Tjuta früher aus einem einzigen Monolithen bestand, der noch viel größer als Uluru war. Erosion durch Wind und Regen verleiht der Formation ihre heutige Form. Der höchste Felsendom ist Mount Olga, mit 546 Metern fast 198 Meter höher als "der große Bruder" Uluru. Geologisch sind die beiden Formationen völlig unterschiedlich, nicht nur in ihrer Form, sondern auch in der Gesteinszusammensetzung und Textur. Aber auch Kata Tjuta ist für die Anangu-Aborigines von großer Bedeutung.

Ein Besuch im Uluru-Kata Tjuta National Park ist immer auch mit einem Besuch der Kata Tjuta-Felsformationen verbunden. Sie können einen Spaziergang durch die tiefe und schmale Olga Gorge unternehmen, einen leichten Spaziergang in die Wulpa Gorge oder auch die Wanderung durch das Valley of the Winds (4 km, ca. 2 Stunden) machen, die einer der Höhepunkte dieser Region ist.

Der Nationalpark

Der Uluru-Kata Tjuta Nationalpark ist 132.566 ha groß und liegt etwa 440 km südwestlich von Alice Springs im Roten Zentrum des australischen Bundesstaates Northern Territory. Sie erreichen ihn über den Stuart Highway und den Lasseter Highway. Der Park wurde 1987 zum Weltkulturerbe erklärt und ist ganzjährig geöffnet. Alle touristischen Unterkünfte in Form von Hotels und Campingplätzen befinden sich in der kleinen Ortschaft Yulara, einer Siedlung 26 Kilometer nördlich des Uluru. Hier befinden Sie auch der kleine Flughafen und ein Besucherzentrum.