Australien Cradle Mountain Lake St Clair Nationalpark verschneite Gipfel
Australien Cradle Mountain Lake St Clair Nationalpark Seen und Schneehänge
Australien Cradle Mountain Lake St Clair Nationalpark See
Erforschen Sie die raue Wildnis und begegnen Sie dem Tasmanischen Teufel

Cradle Mountain Lake St Clair Nationalpark

Der Cradle Mountain Nationalpark ist nur eineinhalb Stunden von Devonport entfernt und ein Fleck nahezu unberührter Natur in Tasmanien. Der markante Berg Cradle Mountain, der sich hinter dem Dove Lake erhebt, ist ein Motiv, das Menschen aus aller Welt an diesen Ort lockt. Er ist Teil des von der UNESCO anerkannten Welterbegebiets „Tasmanian Wilderness”, das bei seiner Aufnahme im Jahr 1982 mehr Auswahlkriterien (sieben von zehn) erfüllte als jede andere Stätte.

Der Park ist ein wahres Paradies für Natur- und Tierfreunde. In ihm finden sich uralte Regenwälder, hügelige Moore, Moosteppichböden, stille Gletscherseen und neugierige Wildtiere. Am besten erkunden Sie den Park an mehreren Tagen, damit Sie die zahlreichen Wanderungen und Aktivitäten wahrnehmen können. Aber auch wenn Sie nur einen Tag zur Verfügung haben, werden Sie sehen, was diesen Ort so besonders macht.

Wandern in Cradle Mountain

Der Cradle Mountain National Park ist ein Wanderparadies, egal ob Sie eine kurze Nachmittagswanderung oder ein anspruchsvolles ganztägiges Abenteuer suchen. Bei vielen Besuchern ist er vor allem wegen seiner leicht begehbaren Holzwege beliebt.

Sie sollten nicht versäumen, einen 2-stündigen Spaziergang rund um Dove Lake zu unternehmen. Der Weg führt am Seeufer, durch eine bezaubernde Regenwald-Landschaft und an uralten Granit-Felswänden entlang. Unterwegs können Sie das Panorama des Cradle Mountain aus verschiedensten Perspektiven erleben. Wer die Schönheit der Natur im Cradle Mountain-Lake St. Clair Nationalpark mehrere Tage lang zu Fuß erkunden möchte, sollte den weltberühmten Overland Track begehen, der 6 Tage lang durch das Herz dieser wunderschönen Berglandschaft führt.

Ein tierischer Spaß

Im Park leben viele Tierarten, darunter der Tasmanische Teufel, Quolls, das Schnabeltier, Wallabys oder der Ameisenigel. Besonders gut lassen sich hier aber Wombats beobachten, die zu jeder Jahreszeit häufig im Park unterwegs sind. Um dem tasmanischen Teufel zu sichten, können Sie eine Führung im Schutzzentrum buchen. Hier können Sie mehr über das Beuteltier und die Bedrohung, die es ausgesetzt ist, erfahren und einigen Exemplaren ganz Nahe kommen.


Tasmanischer Teufel in den Graslandschaften von Cradle Mountain
Begegnen Sie mit etwas Glück dem Tasmanischen Teufel
Wanderwege über Holzpfade im Cradle Mountain
Machen Sie eine Wanderung auf den leicht begehbaren Holzpfaden

Action und Entspannung

Neben dem Wandern und Tiere-Bestaunen gibt es noch zahlreiche andere Aktivitäten, die nie Langeweile aufkommen lassen. Das Element Wasser können Sie mit einer Kanufahrt erkunden oder durch Canyoning im Cradle Mountain.

Wer einen besonderen Blick von oben genießen möchte, kann hierfür einen Helikopter-Rundflug buchen. Wenn Sie am Dove Lake und am Cradle Mountain spazieren gehen, könnten Sie leicht vergessen, dass es sich nur um einen kleinen Teil eines riesigen Nationalparks handelt. Aus der Vogelperspektive können Sie sich dann einen Eindruck von der wunderschönen Landschaft mit Pinien- und Eukalyptuswäldern sowie den Savannen und Grasebenen machen.

Etwas Entspannung gefällig? Dann kehren Sie in das Waldheim Spa Sanctuary ein und genießen vom Outdoor-Whirlpool den Ausblick.

Wetter und Temperaturen

Tasmanien ist die kälteste Region in ganz Australien. Wenn Sie also eine Frostbeule sind, empfiehlt sich der australische Sommer (Dezember bis März) für einen Besuch. Sie müssen jedoch berücksichtigen, dass in der Region das Wetter ganzjährig wechselhaft sein kann. Führen Sie also stets ein Regencape und Wechselkleidung mit sich.


Zurück zur Übersicht

Ihre perfekte Down Under Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen Urlaub in Australien oder Neuseeland erhalten Sie von unseren Reiseexperten oder bei einem kostenlosen Ländervortrag.