7 Tipps für eine unvergessliche Australien-Rundreise

Australien Rundreise | Reise-Tipps | TravelEssence
10 August 2018

Jetzt wollen Sie es wahrmachen, eine Rundreise durch Australien mit unvergesslichen Erlebnissen. Am Anfang stehen jedoch noch viele Fragen und um mit der Planung zu beginnen, gibt es noch viele Dinge, über die Sie sich informieren möchten. Wir haben für Sie einige praktische Informationen und Tipps zusammengestellt, damit Sie das Beste aus Ihrer Rundreise machen und sorgenfrei ins Flugzeug steigen können.

1. Die beste Reisezeit für Australien ist ganz individuell

Australien ist ein riesiges Land. Zur Veranschaulichung: Der australische Kontinent ist 22 Mal größer als Deutschland. Diese enorme Fläche sorgt in Australien für mehrere Klimazonen und Sie können zu jeder Jahreszeit in bestimmten Regionen angenehme Temperaturen vorfinden. Wichtig ist deshalb, sich für die Planung einer Rundreise in Australien die folgenden beiden Fragen zu beantworten: Was möchte ich sehen und wann möchte reisen? Die Antworten sind wichtig, um Ihre individuelle beste Reisezeit für Australien zu bestimmen.

Der Süden Australiens ist von maritimem Klima geprägt. Zwischen Sydney und Brisbane herrscht subtropisches Klima und im Zentrum Australiens dominiert Wüstenklima. Nicht unwichtig ist daran zu denken, dass die Jahreszeiten auf der anderen Seite des Erdballs genau entgegengesetzt sind: Wenn wir in unseren Gefilden an Weihnachten am warmen Ofen sitzen, bereiten die Australier ein leckeres Weihnachts-Menü bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Grill zu -

Die Whitsundays - Whitehaven Beach

2. Buchen Sie Ihren Australienflug rechtzeitig

Wir sind in Europa daran gewöhnt, dass sich Last-Minute-Buchungen oft vorteilhaft auf den Reisepreis auswirken. Für Flüge nach Australien gilt das nicht! Je später Sie Ihr Flugticket buchen, desto teurer wird es. Planen Sie also rechtzeitig und vor allem: Buchen Sie Ihr Flugticket nach Australien frühzeitig! Idealerweise 6 Monate im Voraus.

Wenn Sie planen, während Ihrer Australien-Rundreise mehrere Regionen zu besuchen, die vielleicht auch weit voneinander entfernt liegen, ist es ratsam, die Flugtickets für die Inlandsflüge gleichzeitig mit Ihrem internationalen Flug zu buchen.

Eine frühzeitige Buchung ist nicht nur für den Preis Ihres Flugtickets von Vorteil. Wenn Sie während Ihrer Australienreise in einzigartigen Unterkünften an den schönsten Orten übernachten wollen, empfehlen wir auch hier, möglichst frühzeitig zu buchen. Die Anzahl ist begrenzt und oftmals sind diese Unterkünfte die ersten, die ausgebucht sind. Die Unterkünfte im Voraus und rechtzeitig zu buchen ist auch ratsam, wenn Ihr Budget nicht allzu groß ist.

3. Sie fliegen nach Australien? Dann ist ein Stopover sinnvoll

Je nach Jahreszeit und Region beträgt der Zeitunterschied zwischen Europa und Australien zwischen 8 und 10 Stunden. Damit der Körper diesen Unterschied möglichst reibungslos verkraftet, können Sie sich natürlich gegen den Jetlag wappnen. Um möglichst ausgeruht in Australien anzukommen und gleich entspannt in den Urlaub zu starten, können Sie aber auch bereits auf dem Flug nach Down Under einen Zwischenstopp einplanen. Dadurch können Sie sich in kleineren Etappen an die Zeitverschiebung gewöhnen und gleichzeitig noch ein weiteres Land entdecken.

Bei einem Flug nach Australien können Sie in spannenden und interessanten Weltmetropolen wie Hong Kong, Los Angeles oder dem Stadtstaat Singapur einen Stopover machen. Reizvoll sind auch Inseln wie Bali, Fidschi oder die Cook-Inseln - Sie entscheiden!

Jede Fluggesellschaft hat ihre eigenen Flugrouten mit festen Hubs. Je nachdem ob - und wo - Sie einen Zwischenstopp einlegen möchten, beeinflusst das auch die Wahl der Airline, die Sie nach Australien bringen wird.

Unser Tipp: Wir empfehlen, nur Inlandsflüge einzubauen, wenn Sie lange genug in Australien unterwegs sind: drei Wochen oder länger.

4. Reisen Sie in entspanntem Tempo

Während Ihrer Australien-Rundreise wollen Sie sicherlich auch entspannen und das Land genießen, richtig? Vermeiden Sie deshalb, in relativ kurzer Zeit zu viel sehen zu wollen. Es ist bei dieser langen Anreise zwar ein naheliegender Gedanke, gleich beim ersten Mal in Down Under alle Sehenswürdigkeiten "abzuhaken" - jedoch werden Sie es spätestens vor Ort bereuen, wenn Sie an den schönsten Orten, Stränden und Landschaften vorbeihechten, durchrasen und keine Zeit haben, einfach nur dazusitzen und zu beobachten.

ACHTUNG! Es ist nicht möglich, ganz Australien in nur 3 Wochen zu sehen!

Wir empfehlen Ihnen: Nehmen Sie sich Zeit, reisen Sie langsam und wählen Sie bereits vor Ihrer Abreise sorgfältig die Orte und Regionen aus, die Sie während Ihrer Rundreise in Australien besuchen möchten. Es lohnt sich, 2 bis 4 Tage am selben Ort zu bleiben - wir können Ihnen garantieren, dass Sie dadurch viel mehr erleben und sich nicht gehetzt fühlen werden. Vergessen Sie nicht: Sie sind schließlich im Urlaub!

Für eine Fahrt im australischen Outback benötigen Sie ein Allradfahrzeug

5. Mieten Sie ein Allradfahrzeug

Wenn Sie ein Auto mit Allradantrieb mieten, können Sie Ihre Rundreise ganz entspannt antreten. Wieso? Ein Allradfahrzeug bietet Ihnen jederzeit die Freiheit und Möglichkeit, sich die schönsten Ecken Australiens anzusehen, auch wenn es zwischendurch über unbefestigte Straßen geht.

Wenn möglich, fahren Sie in abgelegenen Gegenden niemals nachts. Rinder schlendern dann gerne mal über die Straßen und Wege und auch Kängurus springen plötzlich vor Ihr Auto. In der Dunkelheit sehen Sie auch nicht, in welchem Zustand die vor Ihnen liegende Straße ist. Beherzigen Sie die Regel: Sobald es dunkel ist, Fahrzeug stehen lassen.

In Australien sollten Sie niemals die riesigen Entfernungen unterschätzen. Eine Autofahrt von Sydney nach Perth dauert nicht 2 Tage, sondern in der Regel länger. Vor allem, wenn Sie das Land langsam erkunden möchten. Beachten Sie außerdem, dass es manchmal lange dauern kann, bis Sie wieder auf Service-Einrichtungen wie Tankstellen, Hotels oder Straßenrestaurants treffen.

Informieren Sie sich rechtzeitig über die wichtigsten Verkehrsregeln in Australien oder auch über das sichere Fahren im Outback. Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie dabei beachten sollten.

6. Vermeiden Sie Touristenattraktionen, entdecken Sie stattdessen lieber die wahren Juwelen

Australien ist wunderschön, das hat sich inzwischen herumgesprochen. Das Land ist mittlerweile ein beliebtes Touristenziel geworden und alle wollen - wie Sie - die Highlights Australiens sehen. Wenn Sie keine Lust haben, mit Dutzenden von Touristen Schlange zu stehen oder Schnappschüsse zu machen, sollten Sie auch die weniger bekannten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die von Einheimischen empfohlen oder betrieben werden, entdecken. Wie wäre es beispielsweise mit einer Fahrradtour durch Sydney oder Melbourne mit einem Einheimischen, der Ihnen die schönsten Ecken zeigt und weitere Tipps zum Entdecken geben kann? Und das australische Outback sollten Sie am besten durch die Augen der Aborigines sehen, deren Traditionen und Legenden einen ganz neuen Blickwinkel auf das Land ermöglichen.

Neugierig auf Australiens Geheimnisse? Dies sind die Top 5 unentdeckten Orte des Landes!

Sie können nicht anders und die beliebten Sehenswürdigkeiten stehen dennoch auf Ihrem Reiseprogramm? Dann sollten Sie versuchen, diese in Zeiten zu besuchen, in denen wenig Touristen erwartet werden. Zum Beispiel frühmorgens oder am späten Nachmittag.

Australien: Kängurus auf der Wiese vor den Grampians Pioneer Cottages

7. Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum ungestört lassen

Ein schlafender Koala, friedlich grasende Kängurus oder ein wandernder Dingo - Australiens Tierwelt ist einzigartig, aber nicht immer sind die Tiere niedlich und kuschelig. Koalas ziehen es vor, im Schlaf nicht gestört zu werden und einem Dingo sollten Sie niemals zu nahe kommen. Lassen Sie die Tiere daher in ihrem natürlichen Lebensraum ungestört und versuchen Sie nicht, sie zu füttern oder zu streicheln. Am besten besuchen Sie diese Tiere in Wildparks oder Auffangstationen. Empfehlenswert ist auch eine geführte Tour mit einem lokalen Ranger, der weiß, was zu tun - und zu lassen - ist. Dann erleben Sie die australischen Tiere in ihrer Umgebung ohne ein Risiko einzugehen.

Weitere Tipps für eine unbeschwerte Reise durch Australien

  • Was sollten Sie tun, wenn Sie in Australien krank werden, welche Krankenversicherung benötigen Sie und wie schützen Sie sich vor Insekten wie Sandmücken? Mit diesen Infos zum sicheren Reisen sind Sie in Australien sorglos unterwegs.
  • Für die Wanderfreunde unter uns haben wir die Top 9 Wanderrouten in Australien aufgelistet.
  • Der Flug nach Australien lässt sich nicht verkürzen, aber möglichst angenehm gestalten. Dazu gehört auch, sich den besten Sitzplatz im Flugzeug zu wählen.
  • Falls Sie sich fragen, was Sie für eine Rundreise in Australien am besten in den Koffer packen, helfen Ihnen diese Tipps.
Runduminfos über Reisen in Australien bieten unsere ONLINE Ländervorträge Gleich anmelden!