Top 9 Wanderrouten in Australien

Die schönsten Wanderrouten Australiens
13 Oktober 2017

Wanderfans aufgepasst! Wir empfehlen Ihnen 9 tolle Wanderrouten in Australien. Von der Küstenwanderung bei Sydney bis hin zur Abenteuertour im verlassenen Outback. Dabei sollten wir nicht vergessen, dass Tasmanien die australische Wanderinsel schlechthin ist.

Cape Hauy im Südosten Tasmaniens

Die Cape Hauy-Tour ist Teil des Three Capes Track. Der Three Capes Track ist eine 46 Kilometer lange Mehrtagestour mit 300 Meter hohen Klippen. Cape Hauy ist die verkürzte Variante mit einer Wanderzeit von ca. 4 Stunden. Nur 48 Personen dürfen diesen Weg am südöstlichsten Punkt Tasmaniens pro Tag bewandern.

Sehenswürdigkeiten Tasmanien: Three Capes Track in Tasmanien Three Capes Track in Tasmanien

Küstenwanderung südlich von Sydney

Aussichten, Klippen, Buchten und Strände – all das begegnet Ihnen auf dem felsigen Küstenweg von Bondi nach Coogee. Die Strände sind bei Surfern sehr beliebt. Nehmen Sie sich daher unterwegs ruhig etwas Zeit, um ihre Kunststücke zu bewundern. Die Wanderung beginnt am hippen Boulevard von Bondi Beach, wonach Sie die steile Treppe des Marks Park erklimmen. Sie wandern weiter am Strand von MacKenzie’s Beach, einem der kleinsten Strände von New South Wales, der sich nur bei Ebbe bewandern lässt. Vorbei an Sydneys bekanntestem Taucher-Hotspot Gordon’s Bay erreichen Sie das quirlige Coogee. Der Wanderweg hat eine Länge von ca. 6 Kilometern, die Sie in 2 bis 3 Stunden zurücklegen.

Sydney Küstenwanderung Sydney Küstenwanderung

Rim Walk im Kings Canyon

Der Rim Walk ist eine der besten Optionen, um den Kings Canyon im Northern Territory zu erkunden. Dabei wandern Sie nämlich um die tiefe Schlucht herum und genießen dabei die Aussicht auf die rote Landschaft des Outbacks und das Tal. Der Garden of Eden, die Schlucht mit Palmen und die Felsformationen der Lost City sind die Höhepunkte dieser Wanderung. Der Rim Walk ist 6 Kilometer lang, die Sie in ca. 3 bis 4 Stunden zurücklegen.

Kings Canyon Kings Canyon

Wandern von Hütte zu Hütte in Tasmanien

Der Park ist eines der spektakulärsten Naturschutzgebiete Australiens und steht auf der UNESCO-Welterbeliste. Auf dem Overland Track haben Sie die Möglichkeit, mit einem Guide zu wandern, der Ihnen alles über die Umgebung erzählt. Hierbei handelt es sich um eine 4- oder 6-tägige Tour, auf der Sie unterwegs in Hütten übernachten.

Wandern in Tasmanien Wandern in Tasmanien

Wallowa Hike und Stringybark Loop im Süden

Eine Autostunde von Adelaide entfernt finden Sie den Kaiserstuhl Conservation Park. Ein kleiner Naturpark, in dem Wander-, Natur- und Wildlife-Fans auf ihre Kosten kommen. Eine abwechslungsreiche Landschaft, Aussichtspunkte auf die Weinregion Barossa Valley und die vielen Kängurus machen die Wanderung zu einem ganz besonderen Erlebnis. Lieben Sie wilde Felspartien und tolle Aussichten, dann wandern Sie auf dem Wallowa Hike. Möchten Sie die vielfältige Flora und Fauna erkunden, ist der Stringybark Loop ein schöner Wanderweg.

Känguru Känguru

Stadtspaziergang durch Adelaide auf der North Terrace

Die North Terrace ist ein langer Spazierweg, der Sie entlang der architektonischen Highlights von Adelaide führt. So kommen Sie an den städtischen Gebäuden wie dem Adelaide Casino, einem alten Bahnhof aus den 1920er Jahren vorbei. Besuchen Sie gern Museen? Auch dann ist die North Terrace eine gute Route mit einigen berühmten Museen, wie dem Ayers House, in dem früher der Premierminister von South Australia wohnte: Sir Henri Ayers. Auf der North Terrace spazieren Sie von den Adelaide Botanic Gardens ca. 3,5 Kilometer zum Narnungga Park.

Lernen Sie bei einer Wanderung die Aborigine-Kultur kennen

Bei Halls Gap liegt die einzige Aborigine-Siedlung des Gebietes The Grampians. Sie ist daher der Ausgangspunkt, um auf Entdeckungstour zu gehen und mehr über die Kultur der Aborigines zu erfahren. Sie wandern vorbei an Kultstätten und Felsmalereien der Aborigines. Diese Tagestour führt Sie außerdem zu den Wasserfällen McKenzie Falls. Unterwegs erzählt Ihnen der Naturguide mehr über die besondere Flora und Fauna von den Grampians.

Wasserfall in den Grampians Wasserfall in den Grampians

Bay of Fires-Wanderweg auf Tasmanien

Beiläufig haben wir es bereits erwähnt: Tasmanien ist Australiens Wanderinsel. Als echter Wanderfreund dürfen Sie diese Insel daher auf einer Rundreise durch Australien kaum auslassen. Bay of Fires nennt sich das Gebiet im Nordosten Tasmaniens, in dem sich fantastische Wanderungen unternehmen lassen. Das wilde Küstengebiet liegt am Rande des Mount William National Park. Auf der 4-tägigen Wanderung kommen Sie an Sandstränden und Buchten vorbei.

Bay of Fires in Tasmanien Bay of Fires in Tasmanien

Bibbulmun Track für echte Abenteurer

Im Westen Australiens erwartet Sie einer der längsten Wanderwege der Welt. Dieser Wanderweg mit seinen 963 Kilometern ist selbst für erfahrene Wanderer und echte Abenteurer eine Herausforderung. Der Bibbulmun Track wurde 1979 eingerichtet und nach den ersten Bewohnern des Gebietes benannt: den Aborigines. Der Track ist dem Aborigine-Stamm Bibbulmun gewidmet. Die Tour startet etwas außerhalb von Perth und endet an der Südküste nahe der Stadt Albany. Sie können sich sicher vorstellen, dass dies ein Wanderweg durch die abgelegenen Gegenden Australiens ist, auf dem Sie an mehreren Nationalparks, wilden Küsten, Felsblöcken, Wäldern, Weiden und Städten vorbeikommen.

Runduminfos über Reisen in Australien bieten unsere ONLINE Ländervorträge Gleich anmelden!