Jetlag ade - entspannt in den Urlaub starten

Reisen nach Australien und Neuseeland | Ohne Jetlag | TravelEssence
09 Februar 2018

Sie freuen sich schon auf Ihre Reise nach Australien oder Neuseeland? Damit Sie nach dem langen Flug auch möglichst entspannt in Ihren Urlaub am anderen Ende der Welt starten können, helfen ein paar einfache Regeln, damit der Jetlag Ihnen keinen Strich durch die Rechnung macht. Schließlich lassen Sie während der Anreise mehrere Zeitzonen hinter sich und meistens benötigt der Körper ein paar Tage, um sich an den neuen Tag- und Nachtrhythmus zu gewöhnen. Aber keine Sorge, mit diesen 10 Tipps können Sie einen Jetlag so klein wie möglich halten oder sogar ganz vermeiden:

Tipp, um den Jetlag zu verkleinern: Entspannen Sie sich auf Ihrer Reise und lesen Sie schon jetzt unsere Tipps zum Kofferpacken

1. Stressfrei abfliegen

Gestresst in den Urlaub starten? Eine unschöne Vorstellung. Auch die Forschung zeigt, dass Reisende, die erschöpft oder gestresst in den Flieger steigen, öfter mit Jetlag zu kämpfen haben als diejenigen, die gut vorbereitet auf Reisen gehen. Stellen Sie also sicher, dass Sie ausgeruht sind und versuchen Sie, im Vorfeld gut organisiert zu sein und Stress so weit wie möglich zu vermeiden. Packen Sie Ihren Koffer rechtzeitig, drucken Sie alle Reisedokumente aus, prüfen Sie, ob Ihre Reiseversicherung weltweit gültig ist und kommen Sie am Abflugtag nicht auf den letzten Drücker zum Flughafen.

2. Vor der Abreise früher schlafen gehen

Sie können Ihrem Körper bereits vor Abflug dabei helfen, sich besser an die neue Zeitzone anzupassen. Wir empfehlen Ihnen, schon ein paar Tage vor Abreise damit zu beginnen, Ihre Schlafzeiten langsam anzugleichen. Für eine Reise nach Australien oder Neuseeland wäre es eine gute Idee, jeden Tag eine Stunde früher schlafen zu gehen und eine Stunde früher als sonst aufzustehen. So passen Sie sich sanft an die Ortszeit auf der Südhalbkugel an.

Tipp, um Ihren Jetlag zu verkleinern: Stellen Sie die Zeit auf Ihrer Uhr und Ihrem Handy auf die Zeit von Australien oder Neuseeland um

3. Stellen Sie Ihre Uhren um

Sobald Sie in Deutschland im Flugzeug sitzen, ist es ratsam, die Uhrzeit auf allen Anzeigen Ihrer technischen Geräte - Uhr, Mobiltelefon, Tablet etc. - an die Ortszeit von Australien oder Neuseeland umzustellen. Auf diese Weise können Sie Ihre Schlafzeit und die Einnahme der Mahlzeiten an Ihren neuen Zeitrhythmus anpassen. Auf Langstreckenflügen serviert die Crew die Mahlzeiten an Bord zu den üblichen Zeiten des jeweiligen Zielorts. Sie landen morgens? Dann versuchen Sie so viel wie möglich während des Fluges zu schlafen. So gewöhnt sich Ihr Körper schneller an den neuen Tagesablauf.

4. Machen Sie es sich gemütlich

Als Produktmanagerin für Australien reist unsere TravelEssence-Kollegin Brooke regelmäßig nach Down Under. Sie ist daher eine Expertin im Umgang mit Jetlag. Für sie ist eines der wichtigsten Dinge auf einem langen Flug, es sich bequem zu machen. Sie rät dazu, lockere Kleidung in mehreren Schichten und bequeme Schuhe zu tragen. So können Sie Ihr Outfit leicht an die Temperaturschwankungen im Flugzeug anpassen. Am besten haben Sie auch ein paar dicke Socken im Handgepäck, die Ihre Füße warm halten, wenn Sie zwischendurch die Schuhe auch einmal ganz ausziehen.

Tipp, um Ihren Jetlag zu verkleinern: Machen Sie es sich während des Fluges nach Australien oder Neuseeland bequem

Das Schlafen im Flugzeug bleibt für viele Menschen schwierig. Die folgenden Dinge sorgen dafür, dass Sie trotzdem so gut wie möglich Ruhe finden:

  • Ohrenstöpsel
  • Schlafmaske /Augenmaske
  • Kopfhörer mit einer Funktion für aktive Lärmkompensation
  • Nackenkissen
  • Stoffschal
  • Pflanzliche Tabletten, die beim Entspannen oder Einschlafen helfen

5. Bleiben Sie an Bord in Bewegung

Stundenlang im Flugzeug zu sitzen ist für den Körper äußerst anstrengend. Versuchen Sie, zwischendurch regelmäßig die Blutzirkulation zu stimulieren, indem Sie durch den Gang gehen oder passende Übungen machen. Wir haben auf einer Info-Grafik eine Übungsreihe dargestellt, die wir selbst gerne während der Flüge nach Australien oder Neuseeland machen. Wenn Sie diese 4 Bewegungen immer wieder auf dem Flug wiederholen, kommen Sie ausgeruhter an und erholen sich schneller vom Jetlag.

Um den Jetlag zu verringern sollten Sie im Flugzeug regelmäßig kurze Bewegungsübungen machen. Hilfreiche Übungen zeigt diese Infografik

6. Wasser ist besser als Alkohol

Wussten Sie, dass Dehydrierung eine der Hauptursachen für Jetlag ist? Die niedrige Luftfeuchtigkeit im Flugzeug sorgt dafür, dass unser Körper schneller als gewohnt austrocknet. Trinken Sie deshalb regelmäßig Wasser, um Ihren Flüssigkeitshaushalt auszugleichen.

Bei manchen Menschen bricht der Schweiß beim bloßen Gedanken daran aus, dass sie lange im Flugzeug sitzen müssen. Um sich zu entspannen, ist es verlockend, vor und während des Fluges ein paar Gläser Alkohol zu sich zu nehmen. Unser Tipp: kein Alkohol vor und während des Fluges! Der Luftdruck im Flugzeug verstärkt dessen austrocknenden Effekt. Seien Sie auch vorsichtig beim Konsum koffeinhaltiger Getränke. Koffein hat den gleichen Effekt wie Alkohol und fördert dadurch den Jetlag.

Tipp, um Jetlag zu verkleinern: essen Sie leichte Mahlzeiten wie Salat oder Suppe. Vermeiden Sie auch Alkohol und Koffein. Trinken Sie viel Wasser.

7. Essen Sie leichte Mahlzeiten

Vermeiden Sie es, vor oder während des Fluges scharfe und schwere Mahlzeiten zu sich zu nehmen, wenn Sie nicht mit einem aufgeblähten Gefühl im Flugzeug sitzen möchten. Ein Jetlag sorgt dafür, dass sich der Verdauungsprozess verlangsamt. Ihr Körper verbraucht mehr Energie als üblich, um die Nahrung zu verarbeiten. Belasten Sie ihn also nicht unnötig mit schweren Mahlzeiten und entscheiden Sie sich für leichte Gerichte wie Salat oder Suppe. Vermeiden Sie auch salziges Essen. Das Salz sorgt nämlich dafür, dass Ihr Körper Feuchtigkeit speichert. In Kombination mit zu wenig Bewegung an Bord kann dies zu lästigen Flüssigkeitsansammlungen in den Knöcheln und Füßen beitragen.

Wenn es Ihnen während des Fluges schwer fällt einzuschlafen, sollten Sie am besten kohlenhydratreiche Kost zu sich nehmen. Diese macht müde und sorgt dafür, dass Sie schneller einschlafen. Sie wollen lieber wach bleiben? Dann sollten Sie lieber mehr Proteine zu sich nehmen.

8. Kompressionsstrümpfe sorgen für angenehmes Fliegen

Langes Sitzen im Flugzeug wirkt sich auch auf Beine und Füße aus. Da sich die Blutzirkulation verlangsamt und Sie mit angewinkelten Beinen sitzen, sammeln sich Blut und Flüssigkeit in den unteren Körperteilen an. Dadurch können sich Ihre Beine schwer anfühlen und Ihre Füße und Knöchel unangenehm anschwellen. Manchmal sogar tagelang - um das zu verhindern, sollten Sie Kompressionsstrümpfe während des Fluges tragen. Durch den ständigen Druck, den spezielle Reisestrümpfe auf die Beine und Füße ausüben, wird die Durchblutung angeregt und eine Schwellung gering gehalten. Kompressionsstrümpfe erhalten Sie in Apotheken oder bei Anbietern im Internet.

Tipp, um den Jetlag zu verkleinern: Kleine Erfrischungen  während des Fluges lassen Sie frisch und ausgeruht auf die Reise durch Australien oder Neuseeland starten

9. Erfrischen Sie sich während des Fluges

Vielleicht überrascht Sie dieser Tipp, aber sich erfrischt zu fühlen trägt deutlich dazu bei, mit einem angenehmen Gefühl aus dem Flieger zu steigen. Packen Sie einen kleinen Kulturbeutel in Ihr Handgepäck mit einer Zahnbürste, Zahnpasta, Erfrischungstüchern oder Erfrischungs-Spray, Deodorant und feuchtigkeitsspendender Gesichtscreme. Damit können Sie sich noch im Flugzeug oder sofort bei Ankunft erfrischen. So beginnt Ihr Urlaub in Australien oder Neuseeland gleich viel entspannter.

10. Gehen Sie am Tag der Ankunft früh schlafen

Versuchen Sie, sich so schnell wie möglich dem neuen Rhythmus an Ihrem Reiseziel anzupassen. Aber geben Sie Ihrem Körper Zeit, sich zu akklimatisieren. Nehmen Sie sich in den ersten Tagen nach Ankunft in Australien und Neuseeland nicht zu viel vor. Gehen Sie es langsam an. Durch ein allzu anstrengendes Programm verschlimmert sich ein Jetlag nur noch. Beginnen Sie Ihre Reise durch Australien zum Beispiel mit 3 Nächten in einer Stadt wie Sydney oder Melbourne. An einem dieser Tage erkunden Sie die Stadt mit dem Fahrrad und sehen sich die Attraktionen ansonsten in aller Ruhe an. Eine Reise durch Neuseeland könnten Sie zum Beispiel an einem ruhigen Ort starten, der eine Autostunde von Christchurch entfernt liegt. Hier erwarten Sie neuseeländische Gastfreundschaft und köstliche regionale Spezialitäten. So kommen Sie in Ruhe an und erholen sich auf angenehme Weise von der langen Anreise.

Noch ein Tipp zum Schluss: Es ist natürlich sehr verlockend, sich nach einem langen Nachtflug im Hotel am Ankunftsort erst einmal hinzulegen und einzuschlafen. Aber das bringt Ihren Körper vollends aus dem Rhythmus und Sie werden Tage brauchen, den Jetlag zu überwinden. Bleiben Sie am besten wach, auch wenn Sie frühmorgens ankommen. Gönnen Sie sich ein leichtes Frühstück und machen Sie einen Spaziergang statt eines Nickerchens, denn natürliches Tageslicht hemmt die Produktion von Melatonin, dem Hormon, das Sie müde macht und schlafen lässt. Zögern Sie am Ankunftstag das zu Bett gehen so lange wie möglich hinaus. Gehen Sie früh schlafen, aber nicht schon am Nachmittag. Sie werden sehen, am nächsten Tag haben Sie Ihren Jetlag bereits überwunden.

Runduminfos über Reisen in Australien und Neuseeland bieten unsere ONLINE Ländervorträge Gleich anmelden!