Zwischenstopp in Hong Kong

Warum sich Hong Kong als Zwischenstopp auf einer Reise nach Neuseeland lohnt? In Hong Kong versteht man es, sich das Leben schön zu machen! Es gibt vorzügliches Essen, authentische asiatische Kultur, großartige Einkaufsmöglichkeiten, zahlreiche luxuriöse Wellness-Angebote, eine spektakuläre Skyline und – für viele wahrscheinlich überraschend – auch malerische Natur. Zu allem Überfluss sucht das Nahverkehrssystem in Asien seines Gleichen und ist oft sogar besser ausgebaut als in europäischen Großstädten. Wir lieben Hong Kong! Diese Stadt ist ein idealer Zwischenstop auf der Reise nach Neuseeland oder Australien, bei dem man die Magie des Orients entdecken kann.

Seitdem die Briten ihren ehemaligen Handelsposten 1997 an China übergeben haben, hat sich Hong Kong stetig weiterentwickelt. Heute findet man in Hong Kong eine Kombination aus einem immer noch starken britischen Einfluss und dem traditionellen China.

Wenn man vom Flughafen in die Stadt hineinfährt, passiert man erst Kowloon und dann Hong Kong Island mit seinen zahlreichen Wolkenkratzern, die man vom Hafen aus sehen kann. Im Hafen kann man Stunden damit zubringen, Schiffe zu beobachten oder auf der berühmten Star Ferry, die Hong Kong Island mit Kowloon verbindet, zu fahren. Bei einem Besuch auf einer der zahlreichen Inseln kann man übrigens vorzüglich zubereiteten frischen Fisch kosten.

Wann man Hong Kong besuchen sollte

Nach Hong Kong kann man das ganze Jahr über reisen. Von Mitte September bis Ende Februar herrscht ein mildes Klima, wohingegen das Wetter zwischen Mai und September eher feuchtwarm ist. 80 % von Hong Kongs Regen fällt zwischen Mai und September, wobei August der Monat mit dem meisten Regenfall ist. Wenn man also Neuseeland oder Australien im europäischen Winter bereisen möchte, erwartet einen typischerweise mildes und trockenes Wetter auf dem Zwischenstop in Hong Kong.

Wie man in Hong Kong herumkommt

Vom Flughafen in die Stadt kann man sowohl mit dem Hochgeschwindigkeitszug, dem Bus oder Taxi kommen. Während der Zug die Strecke in der kürzesten Zeit schafft, bietet die Straße wunderbare Ausblicke.

In Hong Kong selbst gibt es grundsätzlich 4 verschiedene Transportmöglichkeiten: die Fähre, die U-Bahn, Taxi oder den Bus.

  • Eine Fahrt mit der Fähre – der berühmten Star Ferry – ist ein Erlebnis! Nur um die Aussicht auf den Hafen und Hong Kong Island zu genießen, sollte man sich die nur etwa 3,- Euro teure Fahrt ruhig gönnen. Auch Fahrten zu den weiter entfernten Inseln kosten nur wenige Euro und ein Tagesausflug lohnt sich in jedem Fall.
  • Die U-Bahn Hong Kongs ist sehr effizient, sauber und sicher. Niedrige Tarife und ein gut ausgebautes Netzwerk stellen sicher, dass Sie auf einfache und sichere Art von A nach B gelangen.
  • Taxis nehmen Sie im Vergleich zu Europa extrem günstig mit. Es gibt ein riesiges Taxi-Angebot und viele Fahrer sind gerne bereit,  Touristen für einen vorher ausgehandelten Betrag eine Stadtrundfahrt zu geben.
  • Auch die Busse fahren in kurzen Abständen und sind sehr günstig. Obwohl eine Busfahrt sicher nicht der schnellste Weg ist Hong Kong zu entdecken, bietet eine Fahrt auf dem Oberdeck der englischen Doppeldecker-Busse doch oft interessante Einblicke in das Leben in Hong Kong.