Wann ist die beste Reisezeit für Australien

Beste Reisezeit für Australien
02 Oktober 2020

Sie fragen sich gerade, wann die beste Reisezeit für Australien ist? Es kommt ganz darauf an… Wann Sie reisen möchten, welche Orte Sie sehen und was Sie in Australien erleben wollen. Ihre Antworten auf diese Fragen bestimmen eher, wann Sie nach Australien reisen sollten, als die Faktoren Wetter und Klima vor Ort. Die hier zusammengestellten Kriterien und Informationen helfen Ihnen bei der Entscheidung, wann für Sie der beste Zeitpunkt für Ihren Urlaub in Australien ist.

1. Wetter und Klima

Wirken sich Temperaturen, Jahreszeiten und das Klima in Australien auf Ihren geplanten Urlaub im Land aus? Je nachdem, welche Regionen Sie besuchen möchten, können Sie ein bestimmender Faktor für Ihre Reiseplanung sein. Deshalb an dieser Stelle die wichtigsten Infos dazu:

Jahreszeiten

  • Frühling: September – November (gemäßigte Temperaturen im ganzen Land)
  • Sommer: Dezember – Februar (heiß, vor allem im Zentrum. Regenzeit im Norden)
  • Herbst: March – May (gemäßigte Temperaturen im ganzen Land)
  • Winter: Juni – August (gemäßigt bis kühl, im Südosten Schneefall möglich)

Klima

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass der Kontinent Australien im Vergleich zu Deutschland 22 Mal mehr Landmasse besitzt. Australien ist also riesig und es gibt vier unterschiedliche Klimazonen im Land:

  • Süden und Südosten: mediterran gemäßigt
  • Sydney bis südliches Queensland und nördlich von Perth: subtropisch
  • Kontinent-Mitte: trocken-heißes Wüstenklima
  • Norden: tropisch mit einer Regenzeit zwischen November und April

Temperaturen

Aufgrund der Größe Australiens ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Temperaturen im Land täglich große Unterschiede aufweisen. Im Norden (näher am Äquator) ist es ganzjährig warm. Wer im Roten Zentrum unterwegs ist, wird hier die kältesten Nächte in den Wintermonaten Juli/August erleben. Dann können die Temperaturen nachts um den Gefrierpunkt liegen. Im Südosten - in der Region Canberra - fällt im Juli und August sogar Schnee und die Australier feiern in den Snowy Mountains ihre Skisaison.

känguru im schnee Winter in den Bergen des Südostens von Australien: Schnee ist hier nicht selten

Am heißesten (trockene Hitze) ist es in Australien im Dezember/Januar, wenn Hochsommer ist. Dann steigt das Thermometer im Süden auf Temperaturen um die 40 Grad. Den Uluru im Zentrum des Kontinents sollten Sie um diese Jahreszeit lieber meiden, denn es wird unerträglich heiß. Bei 100% Luftfeuchtigkeit ist es in denselben Monaten in Cairns und Darwin im Norden bei Temperaturen um die 32 Grad wie in einem Dampfkochtopf.

Niederschläge (im nördlichen Australien)

Der tropische Teil Australiens liegt nördlich des Südlichen Wendekreises und nimmt ungefähr das obere Drittel des Kontinents ein. Städte wie Cairns, Darwin oder Broome erleben jedes Jahr eine Regenzeit. Wenn Sie in Ihrem Australienurlaub also den Kakadu Nationalpark im nördlichen Northern Territory besuchen möchten, sollten Sie zwischen Juni und Oktober reisen. Dies wäre auch die ideale Reisezeit, wenn Sie am Great Barrier Reef Schnorcheln oder Tauchen möchten.

  • Regenzeit: November bis Mai - Die meisten Niederschläge fallen ab Januar, März ist meistens der regenreichste Monat.
  • Trockenzeit: Juni – Oktober

Reise-Tipp für Familien

Das nördliche Australien ist das ideale Reiseziel für Familien mit schulpflichtigen Kindern. Wenn Sie in den Sommerferien nach Australien fliegen, können Sie nicht nur länger bleiben, sondern im Northern Territory und im nördlichen Teil von Queensland und Westaustralien die trockenen Monate bei wunderbar angenehmen Temperaturen erleben.

Ideal für tolle Erlebnisse wie:

Quallen-Saison: November – Mai (Regenzeit)

Sicherlich haben Sie bereits von den gefährlichen Quallen gehört, die es in Australien gibt. Sie werden als "Stingers" bezeichnet und man sollte sich durchaus vor Ihnen in Acht nehmen. Sie kommen hauptsächlich an den Flüssen, Buchten und Stränden nördlich von Bundaberg an der Ostküste vor. Wer im Bereich des Great Barrier Reef schwimmt, hat die kleinen Meerestiere mit ihren giftigen Fangarmen im Allgemeinen nicht zu fürchten. Zur Sicherheit gibt es dennoch für alle, die mit einem Ausflugsboot unterwegs sind und Schwimmen gehen, einen Ganzkörperanzug, der vor den Tentakeln der Tiere schützt.

Die Quallen-Saison geht in der Regel von November bis Mai. In allen gefährdeten Gebieten sind extra Warnschilder aufgestellt. An den Küsten im Norden gibt es extra Bereiche an Stränden, die mit Unterwasser-Netzen gegen die unliebsamen Besucher abgeschirmt werden.

2. Urlaubs-Saison in Australien

Wenn Sie sich Gedanken über die beste Reisezeit in Australien machen, spielt auch der Faktor “Australische Schulferien” eine Rolle. Wenn die Australier selbst in ihrem Land Ferien machen, steigt die Nachfrage nach Unterkünften und Sitzplätze auf Inlandsflügen werden knapp. Vor allem ab Weihnachten bis Ende Januar ist viel los an den australischen Stränden und das Preisniveau steigt. Wir empfehlen, diesen Zeitraum für eine Australienreise möglichst zu vermeiden und lieber in der Zwischen- oder Nebensaison zu reisen, wenn alles wieder günstiger und weniger los ist.

Strand in der Nähe von Melbourne im Sommer

3. Saisonzeiten für Flugpreise nach Australien

Ein weiterer Faktor, den Sie für die beste Reisezeit nach Australien nicht außer Acht lassen sollten, ist der Flugpreis. Die Preise für Flüge nach Australien werden durch die Nachfrage beeinflusst. Je nachdem wann Sie reisen möchten, können Sie einige hundert Euro mehr oder weniger für Ihren Flug zahlen.

Saisonale Flugpreise:

Große internationale Fluggesellschaften wie Singapore Airlines, Emirates, Cathay Pacific oder Etihad haben immer wieder besondere Angebote für Flüge nach Australien. Als Faustregel können Sie sich aber merken, dass die Flugpreise in den Sommer- und Winterferien am höchsten sind. Mit die günstigsten Flüge werden in den Monaten Mai/Juni und ab Mitte Aug bis September angeboten.

Spartipp

Buchen Sie frühzeitig, um zu sparen! Ihre internationalen Flüge sind knapp ein Jahr im Voraus buchbar. Je höher die Auslastung eines Fluges, desto höher auch der Preis Ihres Flugtickets.

4. Saison-Aktivitäten

Haben Sie besondere Hobbies oder Interessen, denen Sie auch in Australien nachgehen möchten? Oder möchten Sie etwas ganz Besonderes erleben, das vielleicht nur in Australien möglich ist? Saisonabhängige Erlebnisse und Aktivitäten, ein Event, an dem Sie teilnehmen möchten - all das kann Ihre ganz persönliche beste Reisezeit in Australien beeinflussen. Wenn Sie davon träumen einmal mit Walhaien zu schwimmen, sollten Sie zwischen April und Juli ans Ningaloo Reef vor Exmouth reisen. Taucher, die mit Zwergwalen tauchen möchten, sollten im Juni am Great Barrier Reef sein. Tennis-Fans können in der zweiten Januar-Hälfte in Melbourne live bei den Australian Open dabei sein.

5. Fazit zur besten Reisezeit für Australien

Alle genannten Faktoren beeinflussen die Reiseplanung für Ihren perfekten Australienurlaub. Für uns ist die beste Reisezeit in Australien entweder der Frühling (September - November) oder der Herbst (März - Mai), wenn es weder zu heiß noch zu kalt ist. Diese Zeiten sind ideal für Reiserouten, die den Norden, den Süden oder das Zentrum Australiens miteinander kombinieren. Zusätzlich vermeiden Sie im Frühling und Herbst den Trubel und Top-Temperaturen im Hochsommer.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben noch mehr Fragen zu einer Australienreise? Jetzt Informationen anfordern Für einen Ländervortrag anmelden