Vogelbeobachtungen

Neuseeland | Vögel beobachten in freier Wildbahn

Neuseeland ist ein wahres Paradies für Vogelliebhaber und Sie werden im Land Vogelarten entdecken, die nirgendwo sonst auf der Welt heimisch sind. Einer davon ist sogar Neuseelands Nationalsymbol: Der Kiwi-Vogel. Lauschen Sie bei einem Spaziergang durch die neuseeländische Natur den unterschiedlichsten Vogelgeräuschen.

Vögel beobachten in freier Wildbahn

Der Kiwi (Vogel) ist zwar das Nationalsymbol Neuseelands, aber der scheue Nachtvogel zeigt nur selten sein Gefieder. Wer den schüchternen Gesellen sehen möchte, macht am besten einen Ausflug auf die Vogelinsel Kapiti Island, die Heimat von rund 1.200 Kiwis ist. Auch für andere Vogelarten, wie den Weka oder Takake, ist die Insel ein Zuhause. Eine Maori-Familie führt Besucher über das Eiland und bringt ihnen die dortige Natur näher.

Auch große Seevögel wie Tölpel sind nicht überall auf der Welt leicht zu beobachten. Im neuseeländischen Hawke's Bay ist es möglich, die weltweit größte Tölpelkolonie auf dem Festland zu besuchen. Und auch wer das Farewell Spit Nature Reserve während einer Tour kennenlernt, kann diese Vögel beim Brüten beobachten. Um kleine blaue Pinguine oder gelbäugige Pinguine zu treffen, nimmt Sie ein Guide auf der Otago Peninsula zu deren Brutplätzen mit. Auf der Halbinsel sind auch majestätische Albatrosse anzutreffen.

Vögel stehen in Neuseeland vielerorts unter besonderem Schutz und die neuseeländische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 frei von allen Landräubern zu sein, die der einheimischen Vogelwelt gefährlich werden könnte.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer Touren, bei denen Sie Vögel in Neuseeland beobachten können.