Okarito - Ein Geheimtipp auf der Südinsel Neuseelands

Okarito | Geheimtipp Südinsel Neuseeland
25 April 2020

In der TravelEssence-Reihe "Kleine Liebeserklärungen an Down Under" teilen unsere ReiseberaterInnen und KollegInnen aus dem Team einige ihrer schönsten Momenten und Erinnerungen aus Neuseeland und Australien mit Ihnen. Zum Informieren, Wegträumen & Inspirieren für Ihre eigene Reise in der Zukunft. #DreamNowTravelLater

Absolut begeistert war Reise-Expertin Claudia Buschbeck aus demTravelEssence Büro in Hamburg von der unberührten Natur an Neuseelands Westküste und einem ganz besonderen Ort:

Okarito ist ein fabelhafter Ort für Naturfreunde und Vogelliebhaber und noch ein kleiner Geheimtipp an der Westküste auf der Südinsel Neuseelands. Ich war absolut überrascht von dem winzigen Ort am Meer, der nur 30 min nördlich der Gletscher liegt. Hier trifft man überwiegend auf „Locals“ und wunderschöne Natur abseits der Touristenströme. In der Ortschaft selbst zeugt ‘Donovan's Store’ von den ehemals trubeligen Zeiten im 18. Jahrhundert, als mehrere Tausend Menschen in der Region Gold zu Tage förderten und mit ihren Familien hier lebten. Das historische Gebäude wurde wunderschön restauriert und ist heutzutage das älteste erhaltene Geschäftsgebäude an der Westküste. Ursprünglich ein Hotel, wurden offenbar auch "Extras" bedient, wenn man wusste, wen man fragen musste, während es später zum Gemischtwarenladen wurde. Heute steht es als Gemeindezentrum für Konzerte und Yogakurse zur Verfügung und es gibt sogar eine kleine Bücherei.

  • Neuseeland Okarito Lagoon Silberreiher und Südalpen
    Neuseeland Okarito Lagoon Silberreiher und Südalpen
  • Neuseeland Okarito Lagoon Kajaktour
    Neuseeland Okarito Lagoon Kajaktour

Der Ort selbst ist aber eigentlich Nebensache. Hauptattraktion ist die idyllische Okarito Lagoon, Neuseelands größtes, noch intaktes Feuchtgebiet mit einer wimmelnden Tierwelt. 76 Vogelarten sind hier beheimatet, darunter der seltene „Kotuku“ (Silberreiher). Meine allerschönste Erinnerung an diesen Ort ist ein Ausflug im Kajak durch die Lagunenlandschaft. Begleitet wurde ich dabei von Baz. Er betreibt gemeinsam mit seiner Frau Gemma einen kleinen Kajakverleih. Gemeinsam paddelten wir durch die atemberaubende Kulisse, die von den schneebedeckten Gipfeln der Südalpen eingerahmt ist. Von dieser majestätischen und friedvollen Natur umringt konnten wir bereits nach kurzer Zeit die ersten Wasservögel beobachten. Und hatten sogar das Glück, dass sich ein „Kotuku“ zeigte! Dann sind wir in einen der Seitenkanäle abgebogen und waren sofort umringt von wilden, sattgrünen Bäumen, Pflanzen, die sich immer enger zusammenzogen. Wir paddelten immer weiter in den Arm hinein, unter tief hängenden Ästen hindurch, bis zu der Stelle, an der die Natur den Kanal schließlich ganz für sich vereinnahmt hatte und uns zum Umkehren bewegte. Ein absolutes Paradies!

Sonnenuntergang Okarito

Gegen Abend begab ich mich an den Strand für einen kleinen Spaziergang. Als die Sonne unterging, setzte ich mich auf ein paar dicke Treibholzäste und wurde dort mit einem der spektakulärsten Sonnenuntergänge belohnt, die ich je gesehen hatte. Der Himmel färbte sich in alle erdenklichen Gelb-, Rot- und Pinktöne - einfach M-A-G-I-S-C-H. Ich kann absolut empfehlen, sich einmal an diesen Ort zu geben, um diese Naturschauspiele zu genießen.

Gleich Kontakt mit Claudia Buschbeck aufnehmen.

Mehr erfahren über:

Mehr lesen über Reisen in Neuseeland

Runduminfos über Reisen in Neuseeland bieten unsere ONLINE Ländervorträge Gleich anmelden!