Museen in Australien

Australien | Museen

Ein Museum in Australien besuchen? Das kommt Ihnen vielleicht nicht gleich in den Sinn, wenn Sie an eine Rundreise oder Urlaub in Australien denken. Aber das Land hat eine Vielzahl interessanter Museen zu bieten. Mit Sammlungen von kultureller, wissenschaftlicher, künstlerischer und historischer Bedeutung, um den Kontinent mit seinen interessanten Menschen noch intensiver kennenzulernen. Man findet sie vor allem in Städten wie Sydney und Melbourne, aber auch in der Bundeshauptstadt Canberra und sogar in Alice Springs, mitten im Roten Zentrum des Landes.

Werfen Sie gerne einen Blick in die Vergangenheit, um die Gegenwart besser zu verstehen? Dann lohnt sich ein Besuch in den Museen von Sydney, die zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt gehören. Sie zeigen alles von Dinosaurierskeletten bis hin zu kulturellen Artefakten. Sydney bietet auch die größte Vielfalt an Museen, die sich mit der Geschichte des Landes, der Kultur der Aborigines und der Europäer, alter und moderner Kunst, Technik oder Schifffahrt beschäftigen. Besichtigen Sie Sammlungen oder Sonderausstellungen oder nehmen Sie an einer Führung teil. Oftmals sind die Eintritte für die Museen kostenlos.

Melbourne macht seinem Titel als Kulturhauptstadt Australiens alle Ehre und verfügt über eine Fülle von Museen, die der Bildung und Unterhaltung dienen. Sie widmen sich Themen wie Musik, medizinischen Errungenschaften, sportlichen Meisterleistungen, der digitalen Kultur und multikultureller Identität. Das Melbourne Museum ist das größte Museum der südlichen Hemisphäre. Kunst aller Epochen und Stilrichtungen finden Interessiert im Arts Centre. Aber Melbourne ist auch eine Sportmetropole und als Sportfan sollten Sie einen Besuch im National Sports Museum im beeindruckenden Melbourne Cricket Ground Komplex nicht verpassen.

Ein ganz besonderes Museum ist die Telegraph Station in Alice Springs, eine historische Telegrafenstation der Overland Telegraph Line, die früher dazu diente, Nachrichten zwischen Adelaide und Darwin weiterzuleiten. Es sieht dort noch immer aus wie früher und ist ein echtes Stück Nostalgie. Für alle Fans der postapokalyptischen Endzeit-Movies Mad Max 1 + 2 ist ein Besuch des Mad Max 2 Museums in Silverton ein Muss. Filmfan Adrian Bennett hat inmitten der Outback-Kulisse nahe Broken Hill allerlei Filmrequisiten und Kostüme der Filmproduktion, die hier gedreht wurde, zusammengetragen. Besondere Schmuckstücke sind Autos, die beim Filmdreh benutzt wurden und natürlich läuft auf Bildschirmen der Film in Endlosschleife. Wirklich skurril!