Besondere Reisen nach Australien und Neuseeland
Beste Reisezeit Neuseeland

Klima und beste Reisezeit für Neuseeland

Die beste Reisezeit in Neuseeland ist - IMMER. Denn das Wetter in Neuseeland variiert praktisch überall ständig. Daher spricht man hier auch gerne von vier Jahreszeiten an einem Tag - vergleichbar mit unserem Aprilwetter in Deutschland. Wann also die beste Zeit ist, Neuseeland zu bereisen, bestimmen allein Ihre Vorlieben und Wünsche. Sind Sie zeitlich festgelegt, können wir Ihnen sagen, wo zum geplanten Reisezeitraum die idealen Wetterbedingungen herrschen. Wenn Sie zeitlich flexibel sind oder einen längeren Aufenthalt in Neuseeland planen, zeigen Ihnen die folgenden Tipps, wann es wo am schönsten in Neuseeland ist.

Das Klima in Neuseeland

Neuseeland hat ein maritim-gemäßigtes Klima. Es fallen relativ hohe Niederschläge und zwischen dem Norden und Süden gibt es einen großen Unterschied: Die Nordinsel liegt näher am Äquator. Deshalb ist es dort wärmer als auf der Südinsel, die oftmals Kälteschübe aus der Antarktis abbekommt. Nicht nur zwischen Nord und Süd gibt es einen Unterschied, sondern auch zwischen Ost und West. Der Wind bläst meistens aus westlicher Richtung. Das macht den Westen Neuseelands landschaftlich viel rauer, nasser und grüner als den Osten, wo die Südalpen den Wind stoppen und auch weniger Niederschlag fällt. 

Die Jahreszeiten in Neuseeland sind genau entgegengesetzt zu denen bei uns in Deutschland. Das liegt daran, dass Neuseeland auf der Südhalbkugel liegt. Die wärmsten Monate sind Januar und Februar. Der kälteste Monat des Jahres ist Juli. Das ganze Jahr über sollte man sich vor der intensiven Sonneneinstrahlung schützen. In Neuseeland ist die Luftverschmutzung sehr gering im Vergleich zu vielen anderen Ländern. Infolgedessen sind die UV-Strahlen des Sonnenlichts viel stärker. Auch wenn es bewölkt ist. Während einer Reise durch Neuseeland sollte man auch immer wieder mit Regenschauern rechnen.

Beste Reisezeit Neuseeland Straße und grüne Weiden in der Morgensonne

Wann ist die beste Reisezeit für Neuseeland?

Eine Reise durch Neuseeland ist das ganze Jahr über gut möglich. Die beste Reisezeit hängt lediglich von Ihren Wünschen ab: Was möchten Sie auf Ihrer Reise durch Neuseeland sehen? Bevorzugen Sie warme oder eher milde Temperaturen? Welche Aktivitäten möchten Sie unternehmen? 

Wann es wo in Neuseeland am schönsten ist, zeigt Ihnen der folgende Überblick:

Frühling in Neuseeland: September bis November

Beste Reisezeit Neuseeland Blick aus der Luft über den Doubtful Sound

Der Frühling eignet sich hervorragend für eine Reise durch Neuseeland. Dann blühen die Bäume und Blumenwiesen und die Tiere bekommen ihren Nachwuchs. Zwischen September und November rauschen auch die Wasserfälle am eindrucksvollsten in die Täler. Die beste Zeit, um Milford Sound und Doubtful Sound von ihrer schönsten Seite zu erleben. Die Temperaturen im Frühling liegen zwischen 5 und 18 Grad. Unser Tipp: Buchen Sie frühzeitig für die Frühlingsmonate in Neuseeland, denn es ist eine beliebte Reisezeit.

Sommer in Neuseeland: Dezember bis Februar

Beste Reisezeit Neuseeland - Blick aus einer runden Zeltöffnung auf den Sonnenaufgang über dem Meer

Während der Sommermonate sorgen Strände und Seen für die perfekte Abkühlung. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit zwischen 21 und 32 Grad. Ideal für Wasseraktivitäten wie Kajakfahren, Schnorcheln, Segeln und Schwimmen mit Delfinen. Die feuerroten Blüten der Pohutukawa-Bäume leuchten im Dezember besonders intensiv. Man nennt sie deshalb auch die Weihnachtsbäume Neuseelands. Besuchen Sie im Sommer den berühmten Franz-Josef-Gletscher, erleben Sie oft einen einzigartigen Kontrast zwischen klarem, blauen Himmel und schneeweißen Eisfeldern, die in der Sonne glitzern.

Herbst in Neuseeland: März bis Mai

Beste Reisezeit Neuseeland - Radfahrer durch hügelige Flusslandschaft

Von März bis Mai erstrahlt Neuseeland in warmen Herbstfarben. Die einheimischen Bäume bleiben das ganze Jahr über grün, jedoch verfärbt sich das Laub vieler Gewächse bunt, die aus nördlichen Gefilden mit ins Land gebracht wurden. Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 21 Grad. Ideal also für Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Kajakfahren. Ab Mitte April werden die Abende deutlich kühler und Ende April sind die höheren Pässe oft schon mit Schnee bedeckt. Wenn Sie mit einem Mietwagen durch Neuseeland reisen, sollten Sie das berücksichtigen.  

Winter in Neuseeland: Juni bis August

Beste Reisezeit Neuseeland - Wintersonne über dem Meer mit vielen Wolken

Von Juni bis August herrscht Winter in Neuseeland. Die Berge sind mit Schnee bedeckt und es fällt regelmäßiger Niederschlag. Abhängig von der Region, in der Sie unterwegs sind, erleben Sie einen milden oder strengen Winter. Im Norden Neuseelands liegen die Temperaturen etwas höher, bei 10 bis 16 Grad. Man sagt auch “der winterlose Norden”. Auf der Südinsel Neuseelands schneit es im Winter oft und die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. In den Regionen Central Plateau, Canterbury und Central Otago ist jetzt Skisaison.
 

Unser Tipp

Zwischen Dezember und Ende Januar haben auch die Neuseeländer Ferien und machen selbst Urlaub an den schönen Stränden, Seen und in den Bergen. Um Weihnachten und Silvester herum herrscht also Hochsaison in Neuseeland. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Saison möglichst zu vermeiden. Wenn Sie Neuseeland dennoch im Hochsommer erleben möchten, buchen Sie frühzeitig, um sich die schönsten Flecken und Unterkünfte zu sichern.

Unsere Kunden bewerten uns mit
9.6 10
Nutzen Sie unsere lokale Expertise
Informationen anfragen Infotage besuchen
Oder abonnieren Sie unseren
Newsletter
Unsere Kunden bewerten uns mit
9.6 10
Nutzen Sie unsere lokale Expertise
Informationen anfragen Infotage besuchen
Oder abonnieren Sie unseren
Newsletter