Outbacktour im Roten Zentrum

Australien | Outbacktouren im Roten Zentrum
Ort Alice Springs
Umgebung Im Outback
Dauer Zwei Tage mit Übernachtung, Mehrere Tage mit Übernachtungen
Gruppengröße Mehr als 10 Personen
Mahlzeiten Vollverpflegung
Schwierigkeitsgrad angemessene Kondition erforderlich
Natur
Kultur
Adrenalin
Nachhaltigkeit
 

Entdecken Sie die Highlights im Roten Zentrums Australiens auf einer der mehrtägigen Touren von Wayoutback. Unterwegs in kleinen Gruppen und mit einem erstklassigen Guide, dreht sich alles um unvergessliche Abenteuer in der Natur. Sie verbringen die Nacht im Outback unter freiem Himmel und besuchen zwei der großartigen Nationalparks in der Region.

Safaritour im Roten Zentrum - Zeltcamp mit Lagerfeuer und Swags

Zusammen mit einem Aboriginal-Guide machen Sie sich auf den Weg zum Uluru Kata Tjuta Nationalpark. Im dortigen Kulturzentrum werden Sie mehr über den majestätischen Felsen Uluru und seine traditionellen Besitzer, die “Anangu" - so heißt die lokale Aborigine-Bevölkerung - erfahren. Gegen Abend kochen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide und den anderen Tourteilnehmern ein zünftiges Abendessen und lassen den erlebnisreichen Tag am Lagerfeuer ausklingen, bevor Sie in Ihren Swag oder in Ihr Zelt kriechen.

Uluru, Kata Tjuta und Kings Canyon

Der nächste Morgen beginnt früh, denn Sie werden den unvergesslichen Sonnenaufgang am Uluru miterleben.

An den weiteren Tourtagen besuchen Sie die 36 Felsendome der Kata Tjuta (die Olgas) und den größten Canyon Australiens, Kings Canyon, im Watarrka Nationalpark. Wandern Sie durch das “Valley of the Winds”, bestaunen Sie die Felsformationen der “Lost City” und besuchen Sie den “Garden of Eden”.

Safaritour im Roten Zentrum - Uluru

Über das Unternehmen Wayoutback

Das Unternehmen Wayoutback wurde 1999 von Don Wait gegründet. Seine Leidenschaft zum australischen Outback und dessen Ureinwohnern ließ ihn eine Reihe von Touren entwickeln, bei denen die Kultur der Aborigines und die großartigen Landschaften der Region eine zentrale Rolle spielen. Wayoutback arbeitet oft Hand in Hand mit der lokalen Aborigine-Bevölkerung, um Besuchern authentische Einblicke in die indigene Lebensweise zu ermöglichen.