Gibb River Road

Reiserouten in Australien | Gibb River Road

Die Gibb River Road gehört zu den beliebtesten Allradwagen-Strecken Australiens. Die 660 km lange Allradstrecke führt durch das wilde Herz der einzigartigen Kimberley Region im Nordwesten Australiens, eine der letzten unberührten Wildnisregionen unserer Erde.

Die weitgehend unbefestigte Straße führt durch ein einzigartiges Naturschutzgebiet mit jahrtausendealten Felsformationen, spektakulären Gebirgszügen, steil aufragenden Felshängen, breiten Flüssen, weiten Savannen und prächtigen Schluchten, die über Jahrmillionen von der Natur erschaffen wurden. Zu den Highlights entlang der Strecke gehören Windjana Gorge, Tunnel Creek, Bell Gorge, Manning Gorge, die King Leopold Ranges, Home Valley Station und El Questro Station. Lassen Sie sich eine Übernachtung in der Aboriginal Community Imintji oder auf einer der Farmen nicht entgehen.

Die unglaubliche Kraft und Schönheit der Natur in den Kimberleys wird Sie beeindrucken. Entdecken Sie die außergewöhnliche australische Tierwelt, genießen Sie wunderschöne Ausblicke, wandern Sie im Busch oder schwimmen Sie in natürlichen Felsbecken. Entlang der Gibb River Road lernen Sie das wahre australische Outback kennen und erhalten einen Einblick in die Geschichte der Aborigines, die in diesem rauen Land ihr Zuhause haben, aber auch in das Leben der ersten Pioniere, die dort im 19. Jahrhundert Ihre Existenzen aufbauten.

Beste Reisezeit für die Gibb River Road

Aufgrund von Überschwemmungen ist die Gibb River Road in der Regenzeit (November-März) oft geschlossen, kann aber in der Zeit von Mai bis Oktober problemlos befahren werden, am besten im Allradantrieb. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Wagenheber und 2 Ersatzreifen, ausreichend Wasser und Notverpflegung haben. Die Unterbringung ist auf mehreren Bauernhöfen in der Umgebung möglich, so genannten Rinderstationen, wie z.B. El Questro Station und Drysdale River Station.

Für das Sichere Fahren im Outback geben wir Ihnen gerne weiterer Tipps.