Stopover Hongkong Lampignons
Stopover Hongkong bei Nacht
Stopover Hongkong Skyline
Wo sich Ost und West begegnen

Stopover Hongkong

Hongkong ist als Stopover eine beliebte Destination auf einer Reise nach Australien oder Neuseeland. Und das völlig zurecht: In der asiatischen Metropole versteht man es, sich das Leben schönzumachen! Hier gibt vorzügliches Essen, authentische asiatische Kultur, großartige Einkaufsmöglichkeiten, zahlreiche luxuriöse Wellness-Angebote, eine spektakuläre Skyline und – für viele wahrscheinlich überraschend – auch malerische Natur. Zu allem Überfluss sucht das Nahverkehrssystem in Asien seinesgleichen und ist oft sogar besser ausgebaut als in europäischen Großstädten. Wir lieben Hongkong und empfehlen Ihnen, sich mit der Fluggesellschaft Cathay Pacific auf den Weg dorthin zu begeben! Die pulsierende Stadt ist ein idealer Zwischenstopp auf der Reise nach Down Under, bei dem Sie die Magie des Orients entdecken können.

Seitdem die Briten ihren ehemaligen Handelsposten 1997 an China übergeben haben, hat sich Hong Kong stetig weiterentwickelt. Heute findet man hier eine Kombination aus einem immer noch starken britischen Einfluss und der traditionellen chinesischen Kultur.

Wenn man vom Flughafen in die Stadt hineinfährt, passiert man erst Kowloon und dann Hong Kong Island mit seinen zahlreichen Wolkenkratzern, die man bereits vom Hafen aus sehen kann. Im Hafen können Sie Stunden damit zubringen, Schiffe zu beobachten oder auf der berühmten Star Ferry, die Hong Kong Island mit der Halbinsel Kowloon verbindet, zu fahren. Auch für Entspannung ist gesorgt: An der Repulse Bay, dem längsten Sandstrand Hongkongs, können Sie traumhafte Sonnenuntergänge genießen und die Seele baumeln lassen. Bei einem Besuch auf einer der zahlreichen vorgelagerten Inseln können Sie zudem vorzüglich zubereiteten frischen Fisch kosten.

Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren, damit Ihr Stopover in der chinesischen Metropole unvergesslich wird.

Straße mit bunten Neonlichtern in Hongkong
Die bunten Neonlichter von Hongkong prägen das Stadtbild
© Nic Low / Unsplash
Strand und Meer Repulse Bay in Hongkong
Entspannen Sie fernab vom Trubel an der Repulse Bay
© Joshua J Cotten / unsplash

Beste Reisezeit

Nach Hong Kong kann man das ganze Jahr über reisen. Von Mitte September bis Ende Februar herrscht ein mildes Klima, wohingegen das Wetter zwischen Mai und September eher feuchtwarm ist. 80 % von Hong Kongs Regen fällt zwischen Mai und September, wobei August der Monat mit dem meisten Regenfall ist. Wenn Sie also Neuseeland oder Australien im europäischen Winter bereisen möchten, erwartet Sie ein mildes und trockenes Wetter auf Ihrem Stopover im modernen Hongkong.

Flug und Einreise nach Hongkong

Ihr Urlaub beginnt bereits im Flugzeug: Entspannen Sie auf Ihrem Stopover Flug mit Cathay Pacific. Die Airline bringt Sie sicher und komfortabel an Ihr Ziel – egal in welcher Klasse. Sie fliegen zum Hongkong International Airport, wo das Drehkreuz von Cathay Pacific Airways liegt. Vom Flughafen aus haben Sie dann zahlreiche Möglichkeiten für einen Transfer in die City.

Weitere Informationen zu Airlines und Flügen erhalten Sie hier.

Fortbewegung

Vom Flughafen in die Stadt können Sie sowohl mit dem Hochgeschwindigkeitszug, dem Bus oder dem Taxi kommen. Während der Zug die Strecke in der kürzesten Zeit schafft, bieten die Straßen wunderbare Einblicke in das rege Treiben der Stadt.

Folgende Transportmöglichkeiten lohnen sich:

Essens-Stand am Abend in Hongkong
Probieren Sie auf den Märkten das köstliche Street Food
© Vernon Raineil Cenzon / unsplash
Zwei Doppeldecker-Busse in Hongkong
Unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt mit den Doppeldecker-Bussen

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Hongkong

Unglaubliche Aussichten

Begeben Sie sich in die Höhe, um die beeindruckende Skyline der Stadt aus der Vogelperspektive zu betrachten. Fahren Sie mit der Peak Tram zur Sky Terrace 428. Die Peak Tram ist die steilste Standseilbahn der Welt und eine der beliebtesten Attraktionen Hongkongs. Sie bringt Sie hinauf zum Victoria Peak und zur Sky Terrace 428, von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt haben. Auf dem Victoria Peak gibt es zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Museen, sodass Sie dort leicht ein paar Stunden verbringen können. Aufgrund der Beliebtheit dieses schönen Ortes empfehlen wir Ihnen, an einem Wochentag zu kommen.

Falls Ihnen die Aussicht von der Sky Terrace 428 nicht ausreichen sollte, können Sie auch zum Sky100 fahren, einer 360°-Aussichtsplattform im 100. Stock des International Commerce Centre in Kowloon. Hier werden Sie mit einem einmaligen Blick auf Stadt und Hafen belohnt.

Shoppen und Essen

Hongkong ist ein wahres Paradies für Shopping. Besuchen Sie die Einkaufsviertel wie Causeway Bay, Soho, Temple Street Night Market, Ladies' Market (Tung Choi Street) und Sneaker Street (Fa Yuen Street). Tipp: Die Temple Street kann sehr touristisch und überteuert sein. Wenn Sie jedoch die Temple Street weiter hinunter und durch den Park gehen, kommen Sie zu einem Teil des Marktes, wo man die gleichen Produkte zum halben Preis findet. Hier kaufen die Einheimischen ein.

Auch für Feinschmecker ist Hong Kong ein Traum. Hier gibt es jede erdenkliche Küche aus der ganzen Welt in allen Preisklassen, also vergessen Sie, welche Diät Sie auch immer halten. Die meisten chinesischen Restaurants hier sind kantonesisch, mit einem Schwerpunkt auf Meeresfrüchten. Zudem gibt es eine große Anzahl und Vielfalt an Bars und Clubs. Die beliebtesten Barviertel sind Lan Kwai Fong (LKF), Wyndham Street und Peel Street. Probieren Sie die Streetfood-Klassiker wie Curryfischbällchen, Cheong Fun, frittierten Tofu und Klebreiskuchen oder Dim Sum. Auch einen Besuch in einem traditionellen Teehaus sollten Sie auf Ihrer Tour durch die Stadt einplanen, um dort angemessen entspannen zu können.

Vogelperspektive auf Buddha-Statue von Lantau Island vor Hongkong
Die Buddha-Statue auf Lantau thront hoch über den Bergen der Insel
© Jason Cooper / Unsplash
Straße mit bunt erleuchteten Märkten in Hongkong
Kaufen Sie auf den zahlreichen Märkten ein wie die Einheimischen
© Steven Wei / Unsplash

Lantau Island

Wenn Sie auf Ihrer Reise dem Stadttrubel entkommen möchten, empfehlen wir Ihnen, mit der Fähre die Insel Lantau zu besuchen, die zu den New Territories von Hong Kong zählt. Lantau ist die größte der 263 Inseln Hongkongs und der perfekte Ort für Naturliebhaber. Hier finden Sie üppig bewaldete Berge und zahlreiche Wanderrouten. Das absolute Highlight ist jedoch die 34 Meter hohe Tian Tan Buddha-Statue, welche auf einem Berg über der Insel thront. Imposant richtet sie ihren Blick gen chinesisches Festland. Dort oben angekommen, haben Sie eine hervorragende Übersicht über die gesamte Landschaft. Weitere Sehenswürdigkeiten auf Lantau sind das Po Lin Kloster und das Fischerdorf Tai O.

Allabendliches Spektakel

Bei Ihrem Stopover dürfen Sie eine besondere Show nicht verpassen: Symphony of Lights. Seit 2004 erfreut die Kombination aus Lichtshow und Musik Millionen von Menschen. Das Beste daran: Sie ist völlig kostenlos und findet jeden Abend um 8 Uhr statt! Die besten Aussichtspunkte für dieses nächtliche Spektakel sind die Uferpromenade von Tsim Sha Tsui vor dem Hong Kong Cultural Centre und der Avenue of Stars, die Promenade am Golden Bauhinia Square in Wanchai und von den Sightseeing-Fähren im Victoria Harbour.

Einreisebestimmungen hinsichtlich Covid-19

Ab dem 5. Januar 2023 müssen Personen, die aus China, einschließlich Hongkong und Macau, nach Australien reisen, einen negativen COVID-19-Test vorweisen. Dies gilt allerdings nur, wenn Sie mehrere Tage Stopover in Hong Kong verbringen möchten. Für einen kurzen Transit-Aufenthalt am Flughafen ist ein Testnachweis nicht erforderlich.

Details zu den aktuellen Bestimmungen sowie weitere Informationen zu Impfungen, Tests und Visum für eine Reise nach Hongkong finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Weiter informieren