39.000 Neuseeländer Besitzer eines Strandes in Abel Tasman

Neuseeland | Strände | TravelEssence
Foto von Johnston Brown
24 November 2017

Nicht jeden Tag hat man die Möglichkeit, einen Strand zu kaufen, doch im letzten Jahr bot sich den Neuseeländern diese Chance. Gemeinsam kauften 39.000 Neuseeländer einen Strand im Abel Tasman National Park. Oder eigentlich haben sie alle gemeinsam den Strand gerettet, damit er für künftige Generationen erhalten bleibt. Hier zeigt sich, wie engagiert und stolz die Neuseeländer auf ihr Land sind.

Die Give a Little-Kampagne wurde bereits Anfang 2016 veranstaltet, ist jedoch eine so schöne Sache, dass wir Ihnen gern davon berichten möchten.

"Give a Little" für den Strand in Abel Tasman

An einem geselligen Weihnachtstag im Jahr 2015 unterhielten sich ein paar Schwager darüber, was in Neuseeland so alles geschah. Dabei sprachen sie über Rugby, Kricket, Politik und den Wohnungsmarkt. Doch auf diesem Weihnachtsfest waren vor allem die schönsten Orte der Welt Gesprächsthema. Sie fanden heraus, dass einer dieser Orte in Neuseeland zum Verkauf angeboten wurde, und zwar ein Strandabschnitt im Abel Tasman National Park auf der Südinsel Neuseelands.

Die Männer waren überzeugt, dass sie nicht die einzigen seien, die diesen wilden Strandabschnitt gern erhalten und mit jedem in Neuseeland teilen wollten. Ihre Hoffnung war daher, dass Give a Little eine Kampagne würde, die zur Vision und Lebenseinstellung der Neuseeländer passte. Alles, wovon sie überzeugt waren und was sie sich erhofften, wurde Realität. Gemeinsam mit 39.249 Neuseeländern sammelten sie 2.259.000 $, wodurch sie den Strand künftigen Generationen schenken konnten.

39.000 Neuseeländer Besitzer eines Strandes in Abel Tasman

Das Geld kam innerhalb kurzer Zeit zusammen. Seit Dezember 2015 stand der Strand nämlich für 2 Millionen Dollar zum Verkauf, worauf sich bereits zahlreiche nationale und internationale Käufer interessiert gezeigt hatten. Am 22. Januar 2016 startete die Kampagne "Give a Little" und am 15. Februar 2016 war das Geld bereits beisammen. Damit gehört der Strand für immer der neuseeländischen Bevölkerung, von der er seitdem „the best beach on the planet“ genannt wird.

Mehr zum gekauften Strand in Awaroa Inlet

Der Strand liegt im Abel Tasman National Park, genauer gesagt in Awaroa Inlet. Er ist nur über einen Wanderweg, per Boot oder Flugzeug zu erreichen. Dieser unberührte Strand mit seinen Wäldern ist 800 Meter lang und steht auf den Listen der schönsten Strände der Welt.

Das Besondere an dem Strand war, das er über Riparian Rights, auch Uferrechte genannt, verfügt. Der neue Eigentümer hätte dadurch die Möglichkeit bekommen, den Strand für die verschiedensten Zwecke zu nutzen. Auch für Zwecke, die der Bevölkerung den Zutritt zum Strand verwehrt hätten. Und genau das befürchteten die Schwager. Der Strand war der einzige mit diesen Rechten in Awaroa Inlet und es waren diese Rechte, die zu dem einzigartigen Privatverkauf führten.