Vier Freunde

Neuseelandreise | Kundenerfahrung Corona

Liebes TravelEssence Team,

für wohl jeden, der eine längere Reise durch Neuseeland machen möchte, stellt sich zunächst die Frage, wie, wann und mit was man reisen möchte. Für uns waren einige Fragen schnell geklärt, z.B., dass wir in vier Wochen beide Inseln bereisen wollten, und wann die Reise losgehen sollte. Ein großes Thema war: Wohnmobil oder Leihwagen? Ursprünglich waren wir vier für zwei Wohnmobile. Aber bei den vielen Recherchen im Internet stieß ich immer wieder auf TravelEssence.

So machte ich den Vorschlag, doch noch eine Reise per Leihwagen in Betracht zu ziehen. Ich telefonierte mit TravelEssence, erzählte von unseren Wünschen und Vorstellungen und auch dem geplanten Budget. So bekamen wir ein individuelles Angebot und wir ließen uns darauf ein. Im Nachhinein konnte uns nichts besseres passieren! Ein großes Lob für die tolle Beratung!

TravelEssence Neuseeland Kundenfeedback

Mit einem Wohnmobil, gerade auf der Südinsel, zu fahren, wäre eine echte Herausforderung geworden, wenn man sonst nur PKW fährt. Gewünschte Änderungen unsererseits wurden umgehend berücksichtigt. Die geplanten Unterkünfte und Reisezeiten zwischen den einzelnen Ortschaften waren so kalkuliert, dass man sich vor Ort gut orientieren konnte, um gegebenenfalls noch eigene Unternehmungen zu planen. Und natürlich auch um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und die tolle Landschaft zu genießen.

In der ganzen Zeit war lediglich ein Ausflug ungünstig geplant: wir sind nach Turangi/Pukawa 4 Stunden angereist. Zwei Tage später war vorgesehen, die Glühwürmchen Höhlen in Waitomo zu besichtigen. Allerdings wäre die Anfahrt dorthin knapp zwei Stunden gewesen - Für eine Stunde Glühwürmchen gucken. Und dann wieder knapp zwei Stunden zurück zur Unterkunft fahren. Da waren wir froh, dass diese Tour bereits wegen Corona abgesagt wurde, zumal wir die Glühwürmchen Höhlen schon in TeAnau besichtigen konnten.

TravelEssence Neuseeland Kundenfeedback

Bei den Unterkünften war fast alles dabei, von gut ausgestattet, modern bis einfach und praktikabel. Hier möchte ich erwähnen, dass es uns in Punakaiki in "Te Nikau Retreat" im "Kowhai Cottage" am wenigsten gefallen hat. Es war sehr einfach ausgestattet und nicht so sauber wie wir uns gewünscht hätten. Die Lage mitten im Urwald hat es dann aber wieder ein wenig wett gemacht. Für das "Kotuko B & B" in Whangamata sei zu erwähnen, dass es dort KEINE Gemeinschaftsküche gibt. Linda & Peter sagten, dass das wohl ein Fehler in der Beschreibung der Unterkunft ist (*Anmerkung von TravelEssence: Die Beschreibung ist zwischenzeitlich entsprechend aktualisiert worden). Aber wir durften trotzdem deren Küche benutzen. Die Neuseeländer sind einfach sehr hilfsbereit und freundlich.

Unsere Erfahrung in der Corona-Zeit

Die Hilfsbereitschaft der Kiwis konnten wir auch wieder bei Wendy & Phil in Paihia erleben, die uns ihr tolles Sommerhaus in der Taupo Bay während des Lockdowns zur Verfügung gestellt haben. Wendy & Phil zauberten uns das beste Frühstück und versorgten uns auch noch mit Leckereien, die wir mitnehmen durften in die ungewisse Zeit des Lockdowns.

TravelEssence Neuseeland Kundenerfahrung

Auch hier gilt es positiv zu erwähnen, dass uns TravelEssence auch kurzfristig "Notunterkünfte" zur Auswahl gegeben hat, in die wir bis zum Rückflug hätten einziehen können. Während der ganzen Corona Krise hatten wir fast immer einen Ansprechpartner gehabt. Alle ausgefallenen Aktivitäten wurden anstandslos erstattet. Und auch das Geld der gecancelten Rückflüge wurde zurück erstattet.

Alles in allem eine sehr gelungene Reise mit sehr viel Glück in dieser schwierigen Zeit des Coronas. Wir würden jederzeit wieder mit TravelEssence eine Reise planen und buchen.

In diesem Sinne, bleiben Sie alle gesund!

Petra, Ines, Joachim und Tanja