Ehepaar Zottmaier

Neuseeland | Reiseerfahrung Ehepaar Zottmaier

Liebe TravelEssence Mitarbeiter, insbesondere Dank an Julia Fritsche & Claudia Buschbeck

FAZIT:

Unser lang ersehnter Traumurlaub wurde von TravelEssence perfekt organisiert, alles hat wunderbar geklappt! Vom Flug zum Mietwagen, alle Unterkünfte und speziellen Zusatzleistungen wie der TranzAlpine Express oder Jetboat Fahrt: es gab keinerlei Probleme!

Von den Gastgebern in den Lodges gab es auch nur Positives zu TravelEssence: Deren Kunden werden bevorzugt behandelt, was wir auch gerne genossen haben. Besonders wichtig war uns da die Info, daß TE sich auch bei gesundheitlichen Notlagen, oder Unwetterkatastrophen immer sich um Ihre Gäste gekümmert und eine Lösung organisiert hat.

Mußten wir nicht in Anspruch nehmen, aber war für uns Senioren schon beruhigend!
Alle unsere Wünsche wurden vorbildlich und individuell umgesetzt: um ein paar Besonderheiten zu nennen:

Unterkünfte abseits des Massentourismus:
Bed&Breakfast Pensionen mit zumeist nur 3 Gästezimmern, ach was : zumeist luxuriöse Suiten oder ein Bungalow nur für uns Zwei (Lazy Seal Cottage, siehe unten Bild), ein nagelneues kleines Cottage (The Red Nest) mit Blick von der Couch auf den Lake Tekapo, eine Suite mit Terrasse und Wohnzimmer in einer Millionärs Villa (Stargazers, Coromandel) um nur die Highlights zu nennen.
Die familiäre, persönliche und nette Aufnahme seitens der Gastgeber: unbezahlbar

Lake Hawea

Mietwagen:
Wir bekamen auf beiden Inseln einen Upgrade auf einen nagelneuen Toyota Camry Hybrid mit Vollausstattung. Übernahme und Wechsel des Autos von Süd – zu Nord Insel: ohne Probleme.
Sehr bequem, luxuriös, sparsam, wenn auch für unseren Geschmack mit zuviel Elektronik und Hightech. Ich hasse Autos, die mich erziehen wollen (Piep,Piep;piep bei jeder Gelegenheit )

Reiseroute:
Wie erwartet: Wir hätten gerne noch einige Tage an schönen Orten länger verbracht, es gibt so viel zu staunen und zu sehen. (2600 Fotos und Videoclips bezeugen die atemberaubende Szenerie), aber für die von uns ja vorgegebene Zeit hat TravelEssence das Maximum herausgeholt.
Die Etappen waren alle sehr gut zu machen, einzig die Etappe von Bruce Bay nach Foulwind war mit 370 km auf den Strassen der West Coast zu lang. (Ich bin ein sehr schneller Autofahrer, aber man will ja unterwegs auch etwas sehen (Pancake Rocks und Blowholes, und ein Spaziergang sollte auch drin sein).
Tipp: direkt wenige km nach den Pancake Rocks ein kleiner Spaziergang entlang des „Pororari River Track“, wunderschöne Pflanzenwelt, Ausblicke, und ein einfacher Weg für alle Fitneß Level

River Railway

Touren und zusätzlich gebuchte Events: Alles hat prima geklappt.

  • TranzAlpine Express

von Christchurch zum Arthurs Pass sehr zu empfehlen, wir hatten zwar Regen, aber es war trotzdem traumhaft schön (Der Zug war ausgebucht, ohne vorherige Reservierung durch TravelEssence hätte das nicht geklappt!!!)

  • Doubtful Sound Overnight Schifffahrt

Definitiv besser als der überlaufene Milford Sound, was eine Kollegin (auch Travel Essence Reisende) bestätigte, die beides kennt.

Viel individueller, mit besonderen Highlights (Kajak Fahren) und trotz Regen, aber dadurch mit vielen tollen Wasserfällen ein beeindruckendes Erlebnis. Auch hier: ausgebucht, mit TE hat es geklappt!

  • Wilkin Heli & Jet

Heli hat nicht geklappt wegen zu viel Wind, aber mit dem Jet Boat mit 70km/h den seichten und engen Fluß entlang brausen war einfach toll!! Unbedingt zu empfehlen

  • Weinprobe in Picton

Nach anfänglicher Verwirrung bei „Escape To Marlborough“ dann doch noch ein toller individueller Nachmittag mit unserem Guide „Warren“ zum WW1 Aircraft Museum bei Blenheim und Besuch bei 2 Weingütern.

Tipp: Neuseeländischer Weißwein ist Spitze, beim Rotwein eher zu Australischem greifen -

Abendstimmung am Lake Tekapo

Zusammenfassung:
Die Vorbereitung, individuelle Reiseplanung und die gesamte Reise war durch TravelEssence perfekt nach unseren Wünschen gestaltet und umgesetzt.
Es gibt nichts zu verbessern!

Vielen Dank nochmal an Julia Fritsche und Claudia Buschbeck

Mit freundlichem Gruß,

Kitty & Dr. Rainer Zottmaier