D. und P. Zweidler

Neuseeland | Reiseerfahrung von D. und P. Zweidler

Nun ist es soweit - wir fliegen nach Neuseeland mit Zwischenlandung in Hong Kong. In Hong Kong haben wir im Hotel Cortis übernachtet, nach der Großstadtbesichtigung und vielen Eindrücken geht unsere Reise weiter nach Neuseeland. Nach langem Flug sind wir in Auckland gelandet, und nach kurzem Inlandflug in Christchurch angekommen, wo das Auto steht, das uns bei unserer Rundreise begleitet.

Unser erstes Reiseziel ist in Windwhistle, Quickenberry Lodge. Die Gastgeber Christine und Robert verwöhnen uns dort mit einem guten Abendessen. Nach einem währschaften (ausgiebigen) Frühstück geht es weiter in Richtung Lake Tekapo, zu unserer Bed and Breakfast Unterkunft, die oberhalb von Lake Tekapo liegt und traumhafte Aussicht auf den See und die Berge bietet.
Ein Rundflug steht auf unserem Reiseprogramm: bei schönem Wetter fliegen wir über den Mont Cook, den Tasman,- Franz Josef und Fox Gletscher. Danach genießen wir die Landschaft bei einer schönen Wanderung.

Der nächster Stop ist in Wanaka, von dort aus sieht man die schöne Berglandschaft und den Wanakasee. Nach drei Tagen sind wir weiter gefahren nach Dunedin. Highlight dort: ein Bootsausflug, bei dem wir die Albatrosse und Gelbaugen Pinguine beobachten.

Bei der nächsten Fahrt durchfahren wir schöne Küstenlandschaft mit vielen Klippen, Strände und Aussichtspunkte bis nach Papatowai.
Danach geht es weiter nach Te Anau mit seinen sehr schönen Bergen und der Seelandschaft. Bei unserer Doubtful Sound Overnight Cruise zeigt sich das Wetter nicht immer von seiner Sonnenseite, aber wir genießen es trotzdem. In Makarara sind wir für 3 Nächte in einem sehr schönen Bed and Breakfast bei sehr netten Gastgebern untergebracht. Auf einem sehr schönen Helikopter-Rundflug sehen wir die verschneiten Bergketten, Gletscher und Täler von oben, und steigen nach einer Wanderung in ein Jetboat, das auf uns wartet.

Die Westküste hat geologische Schätze und Punakaiki ist berühmt für seine Pancake Rocks, verwitterten Kalkstein und die Blowholes.
In Hokitika werden die schönen Greenstone Jade zu schönem Schmuck verarbeitet. In Kaikoura sahen wir Seerobben, Delfine und bei einem Flug Wale. So fuhren wir um die ganze Südinsel herum, wo es immer wieder schöne Wälder und Küsten und Strände hat, an denen man sich Zeit für einen Fotostop oder eine Wanderung nehmen kann.

In Picton steigen wir auf die Fähre nach Wellington und setzen auf die Nordinsel über. Dort erleben wir die heißen Quellen, die zum baden einladen, Vulkane, Wälder, Wasserfälle und Wasservögel, und die Kultur der Maori.

Nach sieben Wochen heißt es Abschied nehmen von der schönen Reise rund um Neuseeland. Wir lernten sehr nette Menschen in den Bed and Breakfast Unterkünften kennen, die uns viele sehenswerte Ratschläge gaben und mit denen wir angenehme Gespräche über Land und Leute in Neuseeland führen konnten. Die Landschaft von Neuseeland hat uns sehr gut gefallen, sodass wir später das Land
nochmals bereisen werden.

Wir bedanken uns für die gute Organisation der Reise, die Betreuung und können TravelEssence nur weiter empfehlen.

Bis auf bald wieder einmal.
Ihr Ehepaar Zweidler