Kangaroo  Island  Remarkable  Rocks

Anna und Tomasz

Liebe Frau Willemsen,

vielen Dank nochmal für Ihre Hilfe beim Planen und Buchen unserer Reise.

Es ist schon einen Monat her, dass wir aus unserem abenteuerlichen Urlaub in Australien zurückgekehrt sind, und wir versuchen nun unsere Eindrücke zusammenzufassen.

Wir haben uns Wasser, Wassersport, Wildlife und Natur gewünscht. Innerhalb von drei Wochen haben sich unsere Wünsche mehr als erfüllt.

Beginnend mit einer Woche auf den Whitsunday Inseln, über Kangaroo Island und die südliche Küste Victorias, haben wir (fast) alle Strände ausprobiert. Das Great Barrier Reef haben wir "nur" von oben gesehen, aber die kleinen Reefs die wir während unserer dreitägigen Segelschifffahrt besucht haben, haben sich auf jeden Fall gelohnt, und die drei Tagen auf Solway Lass zählen auf jeden Fall zu den Highlights unserer Reise. Auch die kälteren (dafür mit weniger salzigem Wasser) Strände im Süden, auf Kangaroo Island und entlang der Great Ocean Road fanden wir vor allem wegen den malerischen Wellen sehr schön.

Sogar in den Grampians haben wir einige Stellen zum Schwimmen gefunden, und das Süßwasser der Wasserfälle genossen.

Neben Schwimmen und Tauchen haben wir einige Wanderungen gemacht. Hier ist Kangaroo Island der Gewinner. Die Natur hier ist so schön. Die Wälder, die windigen Strände und natürlich die einheimischen Tiere! Wir konnten uns nicht entscheiden, was uns besser gefällt, die neugierigen Kängurus, die sich auch in Wildlife Parks füttern lassen, die brüllenden Koalas, oder doch die surfenden Seelöwen. Die drei Tage, die wir für die Insel hatten waren gerade richtig, nicht zu wenig, nicht zu viel, um sich das alles anzusehen.

  • Känguru auf Kangaroo Island
    Känguru auf Kangaroo Island

Wir wollen uns auch für die tollen Unterkünfte bedanken. Das kleine B&B in Airlie Beach mit dem Blick über die Marina, und den bunten Papageien, die uns täglich beim Frühstück begleiteten, war einfach traumhaft. Genauso wie die Grampians Cottages und das französische La Perouse in Lorne. Nicht zu vergessen die Farm in dem etwas abgelegenen und ruhigen Keith.

Und was wäre ein Urlaub ohne die nicht vorhergesehenen Schwierigkeiten. Sie haben es bestimmt schon mitbekommen, dass wir zweimal eine Reifenpanne hatten. Alles in allem hat Europcar alles ohne größere Probleme erledigt.

Die Reise hat sehr gut geklappt. Alle Flüge, Fähren, Autovermietung und Hotelreservierungen haben auch zeitlich gut gepasst. Wir mussten uns nie beeilen, die Mischung zwischen Reisen und am Ort bleiben und genießen war für uns optimal.

Auch wenn alles perfekt geplant war, gab es noch genug Raum für Abenteuer und Überraschungen. Es war ein einmaliges Erlebnis, das noch lange in unseren Erinnerungen bleibt. Nochmal herzlichen Dank.

Liebe Grüße,

Anna und Tomasz