Paperbark Camp

GastgeberJeremy und Irena
Ort Jervis Bay
Atmosphäre Romantisch, Entspannt, Natur
 
Nachhaltigkeit

Jeremy und Irena Hutchings verwirklichten 1998 mit dem Paperbark Camp ihren Traum, in Australien eine eigene Version eines afrikanischen Buschcamps zu eröffnen. Die luxuriösen Zelt-Unterkünfte sind von hohen Eukalyptusbäumen umgeben und nicht weit entfernt von Jervis Bay.

12 Zelte im typischen Safari-Stil wurden hier auf Stelzen gebaut. Die Zelte sind mit einem polierten Parkettboden ausgestattet und bieten ein (äußerst) bequemes Bett, ein luxuriöses Bad im Freien sowie eine Veranda mit Sitzgelegenheiten. Das Gunyah Restaurant wurde von Architekten entworfen, die zum einheimischen Nettleton Tribe gehören. Ebenso wie die Zelte ist es von Eukalyptusbäumen umgeben und hier serviert man den Gästen des Paper Bark Camps sowohl Frühstück als auch Abendessen.

  • Das Gunyah Restaurant im Paperbark Camp mit schönem Sitzbereich im Freien
    Das Gunyah Restaurant im Paperbark Camp mit schönem Sitzbereich im Freien
  • Paperbark Camp / Restaurant
    Paperbark Camp / Restaurant
  • Paperbark Camp Frühstück
    Paperbark Camp Frühstück
  • Paperbark Camp: Original Safari Tent
    Paperbark Camp: Original Safari Tent
  • Paperbark Camp: Original Safari Tent mit Doppelbett und Sitzbereich auf der Veranda
    Paperbark Camp: Original Safari Tent mit Doppelbett und Sitzbereich auf der Veranda
  • Paperbark Camp / Bad im Freien
    Paperbark Camp / Bad im Freien
  • Kajakfahren in der Jervis Bay
    Kajakfahren in der Jervis Bay
  • Stand Up Paddling in der Jervis Bay
    Stand Up Paddling in der Jervis Bay
  • Bucht im Booderee National Park an der Südküste von New South Wales
    Bucht im Booderee National Park an der Südküste von New South Wales

Fahrräder und Kajaks werden den Gästen des Paperbark Camps kostenlos zur Verfügung gestellt. So können Sie die Region auf aktive und umweltfreundliche Art kennenlernen. Paddeln Sie zum Beispiel ab der Unterkunft den Fluss entlang bis zum Küstenort Huskisson in der Jervis Bay und wieder zurück. Erfrischen Sie sich auf dem Weg mit einem Bad im Currambene Creek und stärken Sie sich bei einem Picknick.