Gehen Sie in Sydney dort essen, wo die Einheimischen hingehen!

Australien | Sydney | Restaurant Insider-Tipps
05 Januar 2018

Sydney ist eines der australischen Food-Paradiese! Die größte und älteste Stadt Australiens hat viele Stadtviertel mit gemütlichen Lokalen. Doch wo genau isst eigentlich die lokale Bevölkerung? Wenn Sie in Sydney dort essen und trinken gehen, wo auch die Einheimischen selbst anzutreffen sind, lernen Sie Sydney erst richtig kennen. Daher möchten wir Ihnen gern einige schöne Orte für Frühstück, Kaffeetrinken, Mittag- und Abendessen und einen Aperitif vorstellen. Viele dieser Orte befinden sich in den beiden Stadtvierteln Potts Point und Surry Hills, im Osten Sydneys.

Tipp: Auf den Websites der Restaurants in Sydney können Sie sehen, ob das Restaurant ein BYO-Restaurant ist, also ein „Bring Your Own“-Restaurant, in das Sie Ihren eigenen Wein und Ihr eigenes Bier mitbringen dürfen.

Sydney-Tapas

Potts Point: ein Stadtviertel mit gemütlichen Restaurants in Sydney

Potts Point ist das alte Industrieviertel Sydneys, die Heimat der Künstler und der Stadtteil, in dem unser Kollege Robert gelebt hat. Laut Robert sind in Potts Point viele tolle Lokale zu finden. Einige Restaurants und Bars möchten wir Ihnen gern etwas genauer vorzustellen.

The Butler: lecker essen mit Ausblick auf Sydney

In der Innenhof-Bar von The Butler in der Victoria Street werden Ihnen moderne, von der französischen und karibischen Küche inspirierte, Gerichte serviert. Sie speisen hier in einem Urban Jungle mit exotischen Pflanzen und Panoramablick auf Sydney. Die hellrosa-farbenen und grünen Akzente, eine Terrasse mit Holzmobiliar und große Fenster mit Blick auf die Skyline machen The Butler zu einem fantastischen Ort für ein Abendessen. All das erleben Sie gemeinsam mit den Einheimischen an den Tischen um Sie herum, die ebenfalls eines der Gerichte oder einen Cocktail genießen.

MacLeay Street: die Straße für Genießer in Potts Point

Die MacLeay Street in Potts Point ist eine Straße mit tollen Boutiquen und internationalen Lokalen. Und eine Straße, die auch bei den Einheimischen Sydneys sehr beliebt ist. Zu ihren Lieblingsrestaurants zählen:

  • Cho Cho San: ein minimalistisches, helles Ambiente, in dem Sie Gerichte aus der japanischen Küche probieren können.

  • The Apollo: ein griechisches Restaurant, dessen altes Gebäude an sich schon eine Sehenswürdigkeit ist.

  • MacLeay St Bistro: ein bei Einheimischen beliebtes Bistro für Brunch und Abendessen.

  • Fratelli Paradiso: vom Japaner und Griechen nun weiter zum Italiener. Hier können Sie ein Mittagessen, Abendessen und vor allem leckere Weine genießen. Fratelli Paradiso ist ein persönlicher Tipp unserer Kollegin Ilona.

Sydney: Das legendäre Harry's de Wheels

Harry’s Café de Wheels: Pasteten zum Mitnehmen

Für ein ultimatives Sydney-Erlebnis sollten Sie unbedingt bei Harry vorbeischauen, um seine hausgemachten Pasteten zu probieren. Dabei handelt es sich um eine Imbissbude in der Cowper Warf Street. Harry’s Café de Wheels gibt es bereits seit mehr als 70 Jahren und ist für seine traditionell hergestellten frischen Pasteten bekannt. Eine leckere Delikatesse für Ihren Spaziergang durch Sydney und vor allem durchs Viertel Potts Point.

Surry Hills: von Frühstück bis Wein und Abendessen

Surry Hills ist ein Stadtteil Sydneys, dessen Straßenbild vor allem durch Trendsetter, Buchliebhaber und Barhopper geprägt ist. Auch dieses Viertel zählt zu den Favoriten unseres Kollegen Robert. Ein bunter Ort mit vielen Cafés, Lokalen und Bars. Oder anders ausgedrückt: ein wahres Food-Paradies mit den besten Restaurants Sydneys.

Ein typisches Sydney-Frühstück bei Bills und Reuben Hills

Bills war das erste Frühstückslokal in Sydney mit einem typischen Sydney-Frühstück auf der Karte. Das Restaurant ist jedoch nicht nur für sein Frühstück, sondern auch für seine frischen saisonalen Produkte aus der Region bekannt. Auch der Brunch, das Mittag- und Abendessen sowie Cocktails sind bei Bills sehr beliebt. Bei Reuben Hills können Sie den ganzen Tag lang australisches Frühstück bestellen. Nicht, weil Sie den ganzen Tag nur frühstücken möchten, sondern weil die Gerichte so lecker sind, dass man sie am liebsten zu jeder Tageszeit genießen will.

Sydney Waffeltraum

Australische Weinbars in den Straßen von Surry Hills

Eine gemütliche Weinbar, in der australische Gerichte serviert werden, ist The Winery Laneway. Sie bietet ein gemütliches Ambiente und einen wunderschönen Garten mit Terrasse für laue Sommerabende. Auch das Mille Vini mit seinem dunkelbraunen Chesterfield-Sofa und den großen Weinkühlschränken ist nach Meinung der Einheimischen eine gute Weinbar. Sie befindet sich in der Crown Street.

Restaurants in Surry Hills

Gemeinsam mit den Einheimischen versammeln Sie sich hier in der schmalen Kensington Street, in der Sie bei Spice Alley asiatisch essen gehen. Sowohl drin als auch auf der Terrasse serviert man Ihnen Gerichte der nördlichen Nachbarn Australiens. Das Spice Alley befindet sich am Rande der Stadtviertel Surry Hills und Chippendale.

Das Nomad ist ein Restaurant, in dem sich die Einheimischen für ein besonderes Erlebnis mit australischen Weinen und Speisen treffen. Dazu wird den Gästen frisch gebackenes Brot serviert. Im Restaurant herrscht eine moderne industrielle, aber dennoch gemütliche Atmosphäre. Sie können sich für eine eigene kleine Ecke oder einen Tisch zwischen den Einheimischen mitten im Restaurant entscheiden. Entscheiden Sie sich für Letzteres, haben Sie außerdem die Wahl zwischen einem Platz an der Bar, wo Sie einen Blick in die Küche werfen können, und einem Platz am Fenster, wo Sie das bunte Treiben auf der Straße beobachten können.

Runduminfos über Reisen in Australien bieten unsere ONLINE Ländervorträge Gleich anmelden!