Fraser Island - ein unvergessliches Naturerlebnis

Australien | Fraser Island | Natur erleben | TravelEssence
24 Mai 2019

Naturliebhaber und Abenteuerlustige kommen bei diesem australischen Outdoor-Abenteuer voll auf ihre Kosten! Auf einer Fläche so groß wie Berlin, Hamburg und München zusammen warten Naturphänomene der Superlative, denn mit einer Länge von 123 km ist Fraser Island die größte Sandinsel der Welt. Hier erleben Besucher unberührten Regenwald, einen 120 km langen Strand, mehr als 100 Süßwasserseen zum Schwimmen und bunte Sanddünen mit einzigartigen Formationen.

Australien ist bekannt für seine rote Erde, den blauen Himmel, unberührte Regenwälder, warme, sonnige Strände und wunderbare Begegnungen mit einer neugierigen Tierwelt. Auf Fraser Island können Besucher all dies und mehr an einem zum Weltnaturerbe gehörenden Ort erleben.

Die Insel bietet Erlebnisse und Entspannungsmöglichkeiten in Hülle und Fülle: Tagestour, geführte Buschwanderung, Abenteuerfahrten im Geländewagen, Sandboarding oder Stand-Up-Paddeln sind nur ein paar davon. Dazu gibt es Übernachtungsmöglichkeiten von Campingplätzen bis zum modernen Resort für jeden Geschmack und Geldbeutel.

DIE Insel für ein Abenteuer mit dem Allradfahrzeug

Die meisten Sehenswürdigkeiten auf Fraser Island sind nur mit dem Allradfahrzeug erreichbar. Ein Traum für jeden Offroad-Abenteurer, denn wer die Insel erkunden möchte, folgt zahlreichen Sandpisten. Normal angetriebene Fahrzeuge haben auf Fraser Island keine Chance voranzukommen. Besonders beliebt sind Autofahrten entlang der Ostseite der Insel. Dort ist der 120 km lange Strand „75 Mile Beach“ gleichzeitig der Insel-Highway. An diesem Sandstrand starten sogar Kleinflugzeuge für Inselrundflüge.

Wer Fraser Island auf eigene Faust erkundet, kann sich dort oder auf dem Festland ein geeignetes Allradfahrzeug mieten. Mieten darf, wer älter als 21 Jahre ist und man sollte im Idealfall bereits über Erfahrung im Offroad-Fahren verfügen. Auf einigen Strecken lauert die Gefahr, mit dem Fahrzeug im tiefen Sand stecken zu bleiben. Ersatzrad und Abschleppseil sollte man deshalb auf jeden Fall im Gepäck haben. Man kommt also eher langsam voran, lediglich auf der Sandpiste des 75-Mile-Beach darf der Tacho bis zu 80 km/h anzeigen.

Gerne informieren wir Sie persönlich zu Ihrer individuellen Australienreise und einem tollen Erlebnis auf Fraser Island Jetzt Informationen anfordern Infotage besuchen

Fraser Island Natur-Highlights

Sand in 72 Farbschattierungen

Besonders sehenswert sind die bunten Sand- und Sandsteinformationen am Meer und an manchen der vielen Süßwasser-Seen. Sehr beliebt sind die Formationen „The Pinnacles“ und „The Cathedrals“. Die höchste Düne der Insel erhebt sich 244m über dem Meeresspiegel.

Kristallklare Seen

Mehr als 100 Süßwasserseen und zahlreiche Süßwasserbäche und Nebenflüsse sorgen für ausreichend Frischwasser auf Fraser Island. Das einzige Gebiet in Australien, das eine höhere Konzentration an Seen aufweist, ist Tasmanien. Lake McKenzie ist wegen des weißen Sandes und blauen Wassers sehr beliebt. Das Wasser ist zudem sehr klar.

Grüne Wälder

Auf der Insel wachsen überraschend viele Vegetationstypen: Gewaltige Kiefern, subtropischer Regenwald mit Bäumen von drei Metern Umfang, seltene und uralte Riesenfarne, Eukalyptuswälder mit ihren charakteristischen hängenden Blättern, nach Zitronen duftende Sumpfvegetation und zwergenhafte Heidegehölze neben einer Fülle von Blumen.

Dabei ist die Insel der einzige Ort auf der Welt, an dem subtropischer Regenwald auf Sanddünen wächst. Die legendären Fraser Island-Satinays oder Syncarpia hillii, wie sie offiziell genannt werden, sind ein wahrhaft spektakulärer Anblick; einige dieser Bäume sind über 1000 Jahre alt und bis zu 50 Meter hoch.

Fraser Island Strand - 75 Mile Beach 75-Mile-Beach auf Fraser Island

Warum sollte man Fraser Island besuchen?

Eine Ausflug zur größten Sandinsel der Welt ist ein Muss für jede Bucket-List. Die perfekten Strände, üppige Regenwälder, die Süßwasserseen und einheimische Tierwelt bieten ein einzigartiges und traumhaft schönes Australienerlebnis.

Unsere Top-10 Liste für Fraser Island

  1. 120km Strand-Autobahn - Ja, es ist wahr, der 75 Mile Beach auf Fraser Island ist im australischen Straßenatlas als offizielle Autobahn eingetragen! Die harte Sandpiste eignet sich ideal für Offroad-Anfänger.
  2. Baden in “Champagner” - Es blubbert und schäumt, wenn die Brandung über Felsen am Strand in die natürlichen Felsenbecken der “Champagner-Pools” schwappt. Sie sind der einzige Platz auf der Insel, an dem man in Salzwasser baden kann. Ansonsten ist schwimmen rund um Fraser Island wegen starken Strömungen und Haien gefährlich. Dafür sind die Seen bestens geeignet, z.B. Lake Mackenzie oder Lake Wabby.
  3. Das berühmte Maheno Schiffswrack - 10 km nördlich von Happy Valley liegt der verrostete Maheno-Schiffsrumpf am Strand. 1935 erlitt dieser einst majestätische Dampfer Schiffbruch und ist heute eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Fraser Island.
  4. Üppiger Regenwald - Der Central Station Rainforest ist ideal für eine aufregende Allrad-Tour, ein Picknick oder Camping. Verpassen sollte man auch nicht den wunderschönen Regenwald rund um Wanggoolba Creek. Ein kurzer Spaziergang oder ein erfrischendes Bad in einem Bach machen Lust auf mehr.
  5. Baden am Eli Creek - Obwohl Fraser Island mehr als 100 Süßwasserseen hat, ist Eli Creek einer der beliebtesten Orte zum Schwimmen auf der Insel. Sanft dümpelt man im kristallklaren Wasser mit weißem Sandboden flussabwärts. Wer nicht nass werden möchte, genießt das malerische Ufer rundherum.
  6. Allradtour durch den Great Sandy Nationalpark - Der größte Teil von Fraser Island gehört zum Great Sandy Nationalpark, der einige fantastische Allradstrecken bietet, die durch Busch und Regenwald führen. Empfehlenswert ist der 71 Kilometer lange Rundweg durch die nördlichen Wälder und entlang des Lake Garawongera. Oder die malerische 75 Kilometer lange Strecke entlang der Southern and Central Lakes.
  7. Ein Besuch bei “The Pinnacles” - In den letzten 2 Millionen Jahren entstanden eisenreiche Mineralien, die dem Sand seine heute 72 Farbschattierungen verleihen. Betrachten kann man das Naturschauspiel besonders schön an den bunten Sandklippen der Pinnacles. Am lebendigsten wirken die Farben bei Sonnenaufgang oder -untergang.
  8. Buckelwale beobachten - Jährlich zwischen Juli und November kommen die Buckelwale an Fraser Island vorbei. Auf Ihrer Wanderung gen Süden halten sie sich gerne zum Schwimmen und Spielen mit ihren Kälbern in der Great Sandy Strait. Dort kann man sie und ihre spektakulären Sprünge gut vom Double Island Point aus beobachten. Wer näher ran möchte, bucht am besten eine Tour, z.B. vom Kingfisher Bay Resort aus.
  9. Gourmetfreuden - Wer zwischendurch Gaumenfreuden erleben möchte, sollte das Seabelle im Kingfisher Bay Resort besuchen. Hier stimmt nicht nur die Atmosphäre, sondern auch das Essen! Man genießt australisches “Bush Tucker” auf Sterne-Niveau, denn es wird saisonal und mit lokalen Produkten und frischen Meeresfrüchten gekocht.
  10. Sonnenaufgang am Waddy Point - Auch wer kein Frühaufsteher ist, wird das frühe Aufstehen für dieses Naturspektakel nicht bereuen. Am Nordrand der Insel bietet Waddy Point eine dramatisch-schöne Kulisse für die ersten Sonnenstrahlen des Tages. In der Nähe steht auch der einzige Leuchtturm der Insel am Sandy Cape. Da Lake McKenzie und die Champagne Pools ebenfalls nicht weit entfernt liegen, kann man an diesem Tag noch viele weitere Aktivitäten unternehmen.
Fraser Island Unterkunft: Kingfisher Bay Resort Jetty Kingfisher Bay Resort auf Fraser Island mit Jetty

Übernachten mit Stil und Komfort auf Fraser Island

Fraser Island bietet eine Reihe von Unterkünften und Reiseerlebnissen für jedes Budget. Es gibt viele Campingmöglichkeiten und die Ferienkolonie Happy Valley. Stilvoll und trotzdem naturnah übernachtet man im Kingfisher Bay Resort.

Mit Blick auf die Great Sandy Strait auf der Westseite der Insel gilt das Resort als Pionier des Ökotourismus und bietet inmitten der Naturschönheit der Insel eine breite Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten. Gäste, die nach einem erlebnisreichen Tag in der Natur Komfort zu schätzen wissen, übernachten in einem der Hotelzimmer, einem Appartement oder in einer Villa. Mit drei Restaurants, vier Swimmingpools, Ranger-geführten Wanderungen, Touren im Kanu oder auf einem Segway und wohltuenden Massageanwendungen rundet das Kingfisher Bay Resorts sein Angebot perfekt ab.

Für diejenigen Gäste, die noch keine Erfahrung mit dem Fahren auf Sandpisten im Allradfahrzeug haben, bietet das Kingfisher Bay Resort sogar einen "How-to-Kurs" an. Wem der Gedanke, im eigenen Allradfahrzeug die Insel zu erkunden, gänzlich missfällt, schließt sich einer ein- oder halbtägigen Tour an. Die Ranger des Resorts halten Vorträge, führen Wanderungen, zeigen die Sehenswürdigkeiten der Insel bei einer Allrad-Tour oder bringen Gäste zu Bootstouren, um Delfine und Wale zu beobachten.

  • Fraser Island - Kingfisher Bay Resort
    Fraser Island - Kingfisher Bay Resort
  • Kingfisher Bay Resort: Bushtucker-Menü
    Kingfisher Bay Resort: Bushtucker-Menü

Das Abenteuerpaket des Kingfisher Bay Resort

Lust, die Insel auf einer 2-tägigen Tour zu erkunden? Das Adventure Package des Kingfisher Bay Resorts bietet die Möglichkeit, bei einer geführten Allrad-Tagestour die berühmten Sehenswürdigkeiten der Insel mit einem Ranger zu erkunden. Die Tour führt unter anderem zum Seventy Five Mile Beach, Lake McKenzie und Wanggoolba Creek. Nach einem erlebnisreichen Tag genießt man am Abend die Annehmlichkeiten des Resorts und schläft komfortabel wie zu Hause.

Das Kingfisher Bay Adventure Package umfasst:

  • 2 Nächte im Kingfisher Bay Resort
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Hin- und Rückfahrt mit der Personenfähre ab River Heads (Hervey Bay)
  • Ranger geführte Tagestour im Allradfahrzeug inkl. Kaffee, Tee und Snack am Vormittag, Mittagessen und Nationalparkgebühren
  • Lake Mc Kenzie auf Fraser Island
    Lake Mc Kenzie auf Fraser Island
  • Dichter Regenwald auf Fraser Island in Australien
    Dichter Regenwald auf Fraser Island in Australien
  • Die einladenden Champagne Pools auf Fraser Island
    Die einladenden Champagne Pools auf Fraser Island
  • Fraser Islands 75 Kilometer langer Strand
    Fraser Islands 75 Kilometer langer Strand
  • Fraser Island Resort - Sonnenuntergang
    Fraser Island Resort - Sonnenuntergang

Zwei tolle Tage mit Fraser Explorer Tours

Eine weitere Art Fraser Island zu entdecken, bietet das Unternehmen Fraser Explorer Tours. Erfahrene Ranger lenken ein komfortables Allradfahrzeug zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und tollsten Erlebnissen auf Fraser Island: Über den atemberaubenden 75-Mile-Beach, zum faszinierenden Maheno Schiffswrack, dem Schwimmen im Lake McKenzie oder einer Wanderung durch subtropischen Regenwald. Nach jedem der insgesamt zwei Abenteuer-Tage verbringt man angenehme Abende am Pool oder in der „Satinay Bar“ des Eurong Beach Resorts. Es liegt in den Dünen neben einem der tollsten Strände der Welt. Wer die Tour bucht, übernachtet in einem der Hotelzimmer mit Kochnische für bis zu drei Personen oder in geräumigen Zweizimmer-Appartements für vier Personen. Fraser Explorer startet seine Ausflüge von River Heads (Hervey Bay) und Rainbow Beach aus.

Und wann besuchen Sie Fraser Island? Gerne beraten wir Sie persönlich! Jetzt Informationen anfordern Infotage besuchen
Oder abonnieren Sie unseren
Newsletter