Kiwi-Original Johnny | Ein Ausflug ins Awaraki Valley

Neuseeland | Awaraki Valley Tour
05 Juli 2020

TravelEssence Reise-Expertin Ulrike Horst traf auf einer Neuseelandreise über die Südinsel Westküsten-Original Johnny Currie. Hier erzählt Sie von diesem besonderen Tag.

Ein (fast) zahmer Hirsch namens Guinness, ein pelziges Wildschwein namens Churchill und dazu eine Lichtung im Wald, die wirkt als könnten Bambi & Klopfer jeden Moment vorbeikommen. An dieses Bild meiner Tour im grünen Hinterland der Westküste von Neuseelands Südinsel erinnere ich mich noch als hätte ich Johnny erst gestern getroffen.

  • Johnny füttert Hirsch Guinness
    Johnny füttert Hirsch Guinness
  • TravelEssence Reise-Expertin Ulrike mit Johnny bei den Pancake Rocks
    TravelEssence Reise-Expertin Ulrike mit Johnny bei den Pancake Rocks
  • Ursprünglicher Wald im Awaraki Valley
    Ursprünglicher Wald im Awaraki Valley
  • TravelEssence Reiseexpertine Ulrike im Awaraki Valley
    TravelEssence Reiseexpertine Ulrike im Awaraki Valley

Es ist eine Tour, die eigentlich keine ist. Vielmehr ist es eine Begegnung mit einem Menschen, den Sie “einfach so” nicht getroffen hätten. Johnny lebt im wunderschönen, abgelegenen Awakari Valley mit seinen drei Hunden und eben Guinness und Churchill – allerdings ohne Strom und fließend Wasser in einer Hütte, die wenig Luxus, aber viel Freiheit bietet. Und Freiheit ist Johnny wichtig. Er ist ein Westküsten-Original und ein (Über-)Lebenskünstler, der in seinem Leben schon als Farmer, Holzfäller, Jäger, Höhlenforscher und in einer Goldmine gearbeitet hat.

Seinen ganz persönlichen Geschichten, die so anders klingen - wenn Sie wie ich mit einem klassischen deutschen Werdegang im Gepäck angereist sind - lausche ich gespannt. An diesem Tag gibt es neben dem Meet&Greet mit Johnny auch sein Grundstück zu entdecken. Hier locken die neuseeländische Tierwelt, eine Höhle, ein Fluss mit glasklarem Wasser und sogar Johnnys hauseigene PanCake Rocks. Alles ohne Touristenmassen versteht sich. Bereits auf der Anreise zu Johnnys Tal fängt das Entdecken an: Mit dem Allrad-Fahrzeug geht es über Stock und Stein und tatsächlich mitten durch den Madman`s Creek - schließlich ist der Fluss eine Abkürzung auf dem Weg zu einem Felsüberhang aus Sandstein, den bereits die Maori auf ihren Streifzügen als Domizil genutzt haben.

  • Johnny in seiner Hütte
    Johnny in seiner Hütte
  • Johnny's alter Pickup vor seiner Hütte
    Johnny's alter Pickup vor seiner Hütte
  • Johnny's Hütte mit Ausblick
    Johnny's Hütte mit Ausblick
  • Johnny und seine Hunde stehen auf den Pancake Rocks
    Johnny und seine Hunde stehen auf den Pancake Rocks

Am späten Nachmittag biegen wir wieder auf den Highway 6 ein, der Hauptverbindungsroute an der Westküste. Ich habe an diesem einen Tag so viele fremde Eindrücke, farbenfrohe Bilder und authentische Geschichten gesammelt, das wünsche ich mir auch für Ihre Reise. Daher legen wir als TravelEssence-Reiseberater Ihnen immer wieder ans Herz: Nehmen Sie sich Zeit für authentische Erlebnisse links und rechts der Hauptreiseroute.

Nehmen Sie sich eine Stirnlampe mit. Dann haben Sie in Johnny’s Höhle die Hände frei zum Klettern und können sich ganz dem Abenteuer hingeben. Wenn Sie Knochen des ausgestorbenen Riesen-Moa finden sollten, freue ich mich über ein Foto! ;-)
Ulrike Horst, Reiseexpertin bei TravelEssence Köln

Auf der "Johnny's Journey Tour" führt Mickey seine Besucher durch Johnnys Tal und Johnny erzählt dazu seine Geschichten.

Runduminfos über Reisen in Neuseeland bieten unsere ONLINE Ländervorträge Jetzt anmelden!