Zwischenstopp in Dubai

Stopover Dubai in der Stadt der Superlative: Einkaufsparadies, Strände, Erholung und Wüstenerlebnis. Diesen Kontrast zwischen Tradition und Moderne zeigt keine andere Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten besser als Dubai. Bestaunen Sie das reiche Angebot in den Designer-Boutiquen, nehmen Sie ein Bad im Meer, spielen Sie eine Runde Golf oder genießen Sie eine köstliche Mahlzeit in einem der preisgekrönten Restaurants der Metropole. Tauchen Sie ein in die Düfte der Souks oder erleben Sie ein Wüstenabenteuer. Im pulsierenden Dubai treffen Sie auf Leute aus aller Herrenländer - ob Touristen, Einheimische in traditioneller Kleidung oder Geschäftsleute im Anzug. Kaum raus aus der Stadt, wird das Leben traditioneller und gemütlicher. Machen Sie einen Ausflug in die Berge oder an die Ostküste - die Einheimischen verstehen ihre Gastfreundschaft als Teil ihrer Kultur und werden Sie freundlich begrüßen.

Dubai Stopover: Beach And Culture

Die beste Zeit für einen Zwischenstopp in Dubai ist von Oktober bis April. In dieser Zeit sind die Temperaturen perfekt für lange, angenehme Tage am Strand und warme Abende im Freien.

Shoppen und Essen

Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten bieten die modernen Einkaufszentren mit ihren Designer-Boutiquen und die jahrhundertealten Souks. Die zollfreien Preise können dabei zu einem Shopping-Marathon verführen. Das Souk-Land befindet sich im Stadtteil Deira und Jumeira bietet exklusive Einkaufszentren. Natürlich finden Sie in Dubai zahlreiche Restaurants und Cafés aus sämtlichen kulinarischen Himmelsrichtungen. Als Schmelztiegel der Kulturen bieten sie traditionelle sowie internationale Küche. Zu den beliebtesten Restaurants zählen die von Hotels betriebenen Lokale. 

Hotels und Sehenswürdigkeiten

Dubai zeichnet sich durch ein vielfältiges Hotelangebot aus. Egal ob Luxus-, Strand-, Business- oder Budget-Hotel. Für jeden Geldbeutel und Geschmack ist etwas dabei. Da die Hotels in Dubai sehr gefragt sind, empfiehlt sich eine Reservierung im Voraus. Die Hotels verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet Dubais bis hin zur Westküste.

Finden Sie hier eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dubais: 

  • The Creek: Das Herz der Stadt und in stetigem Wandel begriffen. Hier erleben Sie das rege Treiben und den Handel am Hafen
  • Deira: Hier treffen Tradition und Moderne aufeinander. Der verwinkelte westliche Stadtteil bietet kleine Gassen, Läden und Imbisse, im Osten liegt das Business-Viertel mit Glas- und Stahltürmen, exklusiven Geschäften und dem Festival Centre.
  • Bur Dubai: In diesem emsigen Viertel befindet sich der Diwan (Regierungssitz). Aber auch das alte Handelszentrum, viele historische Gebäude, das Dubai Museum und ein Textil-Souk machen Bur Dubai unbedingt sehenswert.
  • Oud Metha: Ein reiner Wohnbezirk, der jedoch zahlreiche Freizeitanlagen, Geschäfte und Ausbildungsstätten bietet.
  • Sheikh Zayed Road: An dieser Straße reichen sich die architektonischen Meisterwerke die Hand. Hotels, Einkaufszentren und Wohnblöcke übertreffen einander und zeugen vom überbordenden Reichtum der Stadt.
  • Jumeira und Satwa: Die wohlhabende Wohngegend bietet alles was das Herz begehrt: Beauty-Salons, Café-Kultur, Einkaufszentren und Strandleben. Satwa hingegen zeigt den Kontrast zum traditionellen Leben.
  • Der Südwesten: Das neue Antlitz von Dubai mit der Dubai Marina, der Palmeninsel und unzähligen weiteren Entwicklungsprojekten.

Fortbewegung in Dubai

Dubai verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Metro oder Taxi sind gute und preiswerte Fortbewegungsmittel. Zwei Metro-Linien decken den Großbereich der Stadt ab, vom Flughafen bis ins Stadtzentrum, die Stadtteile Deira und Bur Dubai sowie weitere Ziele sind bequem per Metro erreichbar. Beachten Sie die Stoßzeit, wenn Sie mit dem Taxi fahren möchten und erfragen Sie vor dem Einsteigen immer die voraussichtliche Fahrtzeit. 

Den Dubai Creek, die Souks und (Freilicht-)Museen erkundet man am besten zu Fuß. Auch weitere Stadtteile wie Downtown Dubai oder Dubai Marina entdeckt man ideal bei einem Spaziergang.